Wegen Coronavirus: Milliarden-Verlust für die Kinos

image_pdfimage_print

Das Coronavirus beeinträchtigt auch die Kinostarts vieler lang erwarteter Filme.

Als erstes wurde „James Bond – Keine Zeit zu sterben“ bis in den November geschoben.

Andere Filme haben derweil überhaupt kein neues Startdatum erhalten.

In der Branche wird mit einem Milliarden-Verlust gerechnet.

Weitere Details gibt es hier.

 

 

 


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen