TRIGEMA stellt jetzt Mundschutzmasken her

image_pdfimage_print

Erneut macht der schwäbische Ausnahmeunternehmer Wolfgang Grupp von sich reden:

Nachdem mehrere Anfragen an das Unternehmen gestellt wurden, ob diese nicht auch Schutzkleidung produzieren könnten, hat man kurzerhand in der Krise die Produktion umgestellt und produziert nun Atemschutzmasken.

Trigema hat am Donnerstag die behördliche Erlaubnis erhalten für eine Produktion von Atemschutzmasken während der Corona-Krise.

Trigema-Chef Wolfgang Grupp hatte bereits vorher Muster nähen lassen, die in Kliniken getestet wurden.

Toll Herr Grupp!


Zur Info:

Das Unternehmen Trigema produziert ausschließlich in Deutschland und hat noch nie jemand entlassen.

Alle Mitarbeiter von Wolfgang Grupp werden über Mindestlohnniveau bezahlt.

Grupp propagiert unternehmerische Verantwortung und auch die persönliche Haftung von Managern.

Über seine Öffentlichkeitsarbeit sagte Grupp:

„Der Bekanntheitsgrad von Trigema ist nicht nur Werbung, sondern auch unbezahlte PR, egal ob das der Butler war, der Hubschrauber oder der Swimmingpool, der 45 Meter lang ist. Wenn man schreibt, der hat ein viereckiges Schwimmbad, das liest doch keiner. Ich bringe das in den Zusammenhang mit: garantiert Arbeitsplätze, hat noch nie jemanden entlassen – den Werten, die dahinterstehen.“ – Wolfgang Grupp

 
Grupp ist Vermögensmillionär und sozial sehr engagiert. Die von ihm gegründete Wolfgang und Elisabeth Grupp Stiftung leistet finanzielle Unterstützung für Einrichtungen, Projekte und in Not geratene Menschen in der Region um Burladingen. Im Kulturbereich ermöglichte die Stiftung z. B. die Austragung des Internationalen Jugendmusikfestivals, welches in Burladingen stattfand. Die Stiftung übernahm auch die Anschaffungskosten eines neuen Flügels für die Jugendmusikschule und den Kauf eines neuen Rettungswagens für die DRK-Bereitschaft Burladingen-Ringingen.
Zudem garantiert Wolfgang Grupp allen Kindern seiner über 1200 Angestellten einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz im Unternehmen Trigema.
 
 
 

 
 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen