Hessischer Städtetag gegen jegliche Form von Gewalt im Sport

image_pdfimage_print

“Gewalt gegen Schiedsrichter und allgemein im Sport wird von Seiten der Städte ausdrücklich verurteilt und muss verhindert werden“, sagt der Vorsitzende des Sportausschusses des Hessischen Städtetages, Darmstadts Bürgermeister Rafael Reißer, nach der 44. Sitzung in Gießen. “Ende des vergangenen Jahres kam es vermehrt zu schweren Gewalttätigkeiten gegenüber Schiedsrichtern im hessischen Fußball, was sehr alarmierend ist und nicht ohne Reaktion unsererseits bleiben kann. Auch in anderen Sportarten beobachten wir dieses Phänomen.“

Der Ausschuss hat sich daher intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt und empfiehlt den Städten, im Rahmen ihrer Zuständigkeiten und Möglichkeiten noch intensiver darauf hinzuwirken, dass Respekt und Fairness sowohl im Sport als auch im Alltag gelebt werden.

“Gewalt, Beleidigungen und Diskriminierungen haben im Sport wie auch andernorts nichts zu suchen. Gerade der Sport, der Leute verbindet und das Gemeinschaftsgefühl stärkt, sollte keinen Raum für jegliche Art von Gewalttätigkeiten bieten. Vielmehr sollten Werte wie Respekt und Fair Play im Vordergrund stehen“, sagt Reißer.


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen