Unfall mit 2,4 Promille: 37-Jähriger flüchtet und greift Polizisten an; Zeugen in Hofgeismar gesucht


(ots) Hofgeismar (Landkreis Kassel):

Ein betrunkener 37-Jähriger war in der Nacht zum heutigen Dienstag am Steuer eines VW in Hofgeismar unterwegs, erfasste bei seiner Fahrt über einen Bürgersteig beinahe einen Fußgänger und krachte wenige Minuten später in einen geparkten Smart. Als hinzugeeilte Polizisten den geflüchteten Fahrer kurz darauf festnahmen, griff der aggressive Mann die Beamten an, indem er nach ihnen schlug und versuchte, sie zu beißen. Die Polizeibeamten blieben glücklicherweise unverletzt. Da der 37-Jährige auch noch Drogen dabeihatte, muss er sich nun neben Trunkenheit im Verkehr, Unfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

VW fährt über Bürgersteig

Ein Fußgänger meldete sich gegen 22:50 Uhr aus dem „Unteren Weg“ bei der Polizei, weil er durch einen Sprung zur Seite einem silbergrauen VW ausweichen musste, der über den Bürgersteig gefahren war. Danach verlor der schockierte Zeuge den in Richtung Innenstadt fahrenden Wagen aus den Augen. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei verlief zunächst ohne Erfolg.

Unfall im Tannenweg

Nur 10 Minuten später rief ein anderer Zeuge aus dem Tannenweg an, weil dort offenbar das gleiche Auto in einen geparkten Smart gekracht war. Der sichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer ließ seinen VW einfach stehen und verschwand kurzerhand in einem Haus. Bei der Festnahme durch die hinzugeeilten Beamten der Polizeistation Hofgeismar war der 37-Jährige vollkommen außer Rand und Band, während er die Polizeibeamten fortwährend beleidigte und bedrohte. Ein Atemalkoholtest hatte 2,4 Promille zum Ergebnis, weshalb ein Arzt eine Blutprobe bei ihm entnahm. Die Polizisten brachten ihn zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam und beschlagnahmten seinen Führerschein. Auch den Schlüssel für den demolierten VW stellten sie vorsorglich sicher.

Die aufnehmenden Beamten entdeckten an dem Auto des 37-Jährigen mehrere frische Unfallschäden und können aus diesem Grund nicht ausschließen, dass der Betrunkene bei seiner nächtlichen Fahrt durch Hofgeismar noch weitere Unfälle verursacht haben könnte und danach geflüchtet war.

Die Polizei sucht Zeugen, die den silbergrauen VW in der Nacht zum heutigen Dienstag bei seiner Fahrt durch Hofgeismar gesehen haben oder möglicherweise weitere Unfälle beobachtet haben. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizeistation Hofgeismar unter Tel.: 05671-99280 oder der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100.  // Polizeipräsidium Nordhessen


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung