Die Jahreszeiten sollten von der UNESCO geschützt werden

Bergans of Norway und der WWF Norway fordern von der UNESCO den Schutz der Jahreszeiten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/141053 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bergans of Norway"

image_pdfimage_print

 

(ots) Der milde Winter in Norwegen hat den WWF Norway und Bergans of Norway auf die Idee gebracht. Sie möchten, dass der norwegische Minister für Klima und Umwelt die UNESCO dazu auffordert, unsere Jahreszeiten in die Welterbe-Liste aufzunehmen. „Die Jahreszeiten sind das Fundament unseres Outdoor-Lebens, das wiederum in direktem Zusammenhang mit unserem kulturellen Erbe steht. Die Jahreszeiten müssen daher als schützenswert eingestuft werden“, sagt Bård Vegar Solhjell, Leiter des WWF Norwegen.

Der WWF Norway und Bergans of Norway setzen sich für einen langfristigen Schutz der Jahreszeiten ein. Gemeinsam haben sie dem norwegischen Minister für Klima und Umwelt einen Brief geschickt, in dem sie Norwegen auffordern, die Initiative zu ergreifen, um die Jahreszeiten auf die Liste des UNESCO-Welterbes zu setzen.

Unterschriften-Sammlung

Für diese Initiative wurde eine Website – www.savetheseasons.com – eingerichtet, auf der jeder, der dieses Anliegen teilt, eine Petition unterzeichnen kann, um die Forderung nach Aufnahme der Jahreszeiten in die Liste des UNESCO-Welterbes zu unterstützen.

Die Initiative zur Rettung der Jahreszeiten ging ursprünglich von Bergans of Norway aus, dass seit der Idee eine langfristige Partnerschaft mit dem WWF eingegangen ist. Jan Tore Jensen, CEO von Bergans of Norway, betont, dass die Jahreszeiten für sie als Ausrüstungshersteller und Reiseveranstalter zwar von grundlegender Bedeutung sind, es aber um etwas weit Wichtigeres geht als um die eigenen Produkte zu verkaufen.

„Für uns geht es im Wesentlichen darum, die Natur für zukünftige Generationen zu bewahren. Für Bergans wäre es natürlich traurig, wenn das Interesse an Outdoor-Aktivitäten sinken und die Verkaufszahlen sinken würden, aber das ist völlig unbedeutend, wenn man die wirklich großen Folgen der Jahreszeiten betrachtet in dem Wissen, dass sie verschwinden, dass der Rhythmus der Natur gestört und ganze Ökosysteme zerstört werden, dass Tiere, Pflanzen und Menschen die Lebensgrundlagen verlieren und dass das kulturelle Erbe Norwegens und der Welt bedroht ist „, sagt Jensen.

Er wird von der amtierenden Generalsekretärin des WWF Norway, Karoline Andaur, unterstützt. „Wir reden oft über Klima und Umwelt auf technischer Ebene. Aber es geht darum, uns um die vertrauten, geliebten Dinge zu kümmern, die uns in unserem Alltag umgeben. Die wollen wir erhalten. Der UNESCO-Status ist ein klares Signal an die Behörden, dass es sich um etwas handelt, was getan werden muss. Davon sind wir alle abhängig“, sagt sie.

„Der Klimawandel ist da und wird sich zukünftig noch verschlimmern, wenn wir nichts unternehmen. Der Klimawandel findet jetzt statt und ist bereits physisch in unseren Körpern zu spüren. Es geht nicht darum, was das Thermometer anzeigt, es geht um die Folgen davon. Es geht um die Natur, um die Wirtschaft, um die Ernährungssicherheit, aber auch um sehr greifbare Dinge wie Winteraktivitäten. Die klimatischen Herausforderungen sind so groß, dass wir jedes Mittel ergreifen müssen, um sie zu kommunizieren und den Klimawandel aufzuhalten“, sagt Andaur.

Auch wenn dies eine Petition ist, die auf norwegischen Bedingungen basiert, hoffen sowohl Bergans of Norway als auch der WWF Norway auf ein internationales Engagement. „Wir sind der Meinung, dass die norwegischen Jahreszeiten etwas ganz Besonderes sind und sprechen hauptsächlich über die Jahreszeiten, wie wir sie kennen. Gleichzeitig sind wir der Meinung, dass dies eine Denkweise ist, die auch in anderen Teilen der Welt angewendet werden kann und sollte. Wir hoffen also, weit über die Grenzen unseres Landes hinaus Hilfe zu bekommen“, sagt Jan Tore Jensen, CEO von Bergans of Norway.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung