Vellmar: Schusswaffengebrauch nach Messerangriff

image_pdfimage_print

Nach einer harmlosen Verkehrskontrolle, kam es am gestrigen Abend in Vellmar (Bereich Weideweg/Kasseler Straße),

zu einem Schusswaffengebrauch der Polizeibeamten.

Nach ersten Erkenntnissen, griff ein Mann die Beamten mit gezogenem Messer an.

Die Beamten erwehrten sich des Angriffs durch Gebrauch ihrer Dienstwaffe.

Die männliche Person erlitt hierdurch schwere Verletzungen.

Obwohl sofort ein Notarzt und entsprechende Rettungskräfte hinzugezogen wurden, verstarb der Mann einige Zeit später an seinen Verletzungen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 20:00 Uhr am gestrigen Abend.

Es ist üblich, dass die Ermittlungen und Auswertungen zu diesem Fall – nicht die örtliche Polizei selbst trifft, sondern, dass dies das Hessische Landeskriminalamt in Wiesbaden durchführt.

Dies geschieht durch Weisung der Staatsanwaltschaft, die ebenfalls hinzugezogen wird und die Ermittlung als Herrin des Verfahrens übernimmt.


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung