Jeder kann kochen, man braucht nur Mut: Quarkbällchen

image_pdfimage_print

 

Moin liebe Lecker Schmecker. Am Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Koch und Inhaber des Bürgerhof Bad Zwesten. Passend zur Bundesliga Rückrunde dreht es sich bei uns auch um Bälle oder eher Bällchen. Denn wenn der Herr des Hauses seine kreativen Wortfindung, zur Kommentation des Spiels, frönt, kann die regierenden Dame, in den knapp zwei Stunden auch kreativ sein und deswegen gibt es für euch in unserer Kategorie, jeder kann kochen, man braucht nur Mut: „Quarkbällchen“

Als Zutaten braucht Ihr:

  • 500g Mehl
  • 500g Quark
  • 1 Tl Salz
  • 250g Zucker
  • 1 Pck Backpulver (ca. 15g)

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Am besten Maschinell mit Knethaken. Die Konsistenz des Teiges ist recht zäh und klebrig, also nicht wundern. Den Teig in kleine Bälle formen. Dies kann man mit einem Eisportionierer oder 2 Löffeln tun.

In der Zwischenzeit sollte man schon das Frittierfett, in einem Topf erhitzen. Die Temperatur kann mit einem Holzstäbchen getestet werden. Wenn sich Bläschen daran bilden, ist es heiß genug.

Die Quarkbällchen vorsichtig in das Öl geben und backen bis sie goldbraun sind. Nach dem Backen die Bällchen, auf einem Sieb abtropfen lassen. Zum Abschluss in Zucker wenden und fertig ist eure Kaffee Beilage

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung