Schulcatering aktuell: Modellprojekt für Schulverpflegung als Masterarbeit vergeben

image_pdfimage_print

 

(ots) Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Schulverpflegung an der Universität Vechta, dem DNSV-Fördermitglied MenüPartner und der Schulleitung will man die Schulverpflegung an der Berliner Caspar David Friedrich Schule in Marzahn-Hellersdorf fit für die Zukunft machen. Geplant ist ein Modellprojekt zur gesunden, nachhaltigen Schulverpflegung. Bildung und Gesundheit müssen „essbar“ miteinander verknüpft werden. Bildung ist ein wichtiger Schlüssel, um die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten in positivem Sinne zu beeinflussen.

Mit dem gemeinsamen Projekt soll beispielhaft entwickelt und umgesetzt werden, wie sich die Ernährungssituation und das -verhalten der Schüler*innen nachhaltig durch ein entsprechendes Verpflegungsangebot in Verbindung mit einer handlungsorientierten ganzheitlichen Ernährungsbildung verbessern lässt.

In einem ersten Schritt wurde eine Masterarbeit an der Universität Vechta vergeben, die die aktuelle Situation der Schulverpflegung an der Integrierten Sekundarschule untersuchen soll. Die wissenschaftliche Betreuung erfolgt durch Prof. Dr. Steffen Wittkowske, Leiter des Kompetenzzentrums Schulverpflegung (KZSV) an der Universität Vechta, Professor für Didaktik des Sachunterrichts. Erste Ergebnisse werden auf dem 12. Deutschen Kongress für Schulverpflegung im November 2020 in Berlin präsentiert.

Eine Befragung von Schüler*innen und Eltern soll empirische Material dafür liefern. „Wir werden die Welt nicht verändern können, aber sie, so sollte es das Ziel sein, ein wenig besser machen und dies ganz im kulinarischen Sinn der Schulverpflegung an der CDF Oberschule mit ihren schon vorhandenen guten Voraussetzungen“, betont der Vorsitzende des DNSV zu dem Projekt. Ziel sei eine optimale Schulverpflegung an der CDF Oberschule umzusetzen, um die Teilnehmerzahlen am Mittagessen wesentlich zu erhöhen und eine Identifikation der Schüler mit „ihrer Mensa“ zu schaffen. Man wolle zeigen, dass mit einer Mischküchenproduktion, täglich frisch vor Ort gekocht, eine optimale Schulverpflegung möglich ist und sie mehr beinhaltet als nur ein warmes Mittagessen.

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen