Wachsende Umweltrisiken für Weltwirtschaft

image_pdfimage_print

 

Das Weltwirtschaftsforum hat seinen jährlichen Weltrisikobericht anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos vorgestellt. Die fünf größten Risiken sieht der Bericht bei extremen Wetterereignissen, Umweltkatastrophen, Artensterben, Zusammenbruch von Ökosystemen, großen Naturkatastrophen sowie dem Versagen bei der Eindämmung von und Anpassung an die Erderhitzung. Eberhard Brandes, geschäftsführender Vorstand beim WWF Deutschland, sagt dazu: „Zum ersten Mal sind in dem jährlichen Report die fünf größten globalen Risiken für die Weltwirtschaft allesamt umweltbezogen. Um Klimakrise und Artensterben zu stoppen statt zu verschlimmern, müssen Unternehmen jetzt Verantwortung übernehmen und Nachhaltigkeitsziele stringent in ihr Kerngeschäft etablieren. Unternehmerische Verantwortung ist unteilbar und muss für alle Bereiche eines Unternehmens gelten“.

Unter anderem stellt der Weltrisikobericht die Bedeutung der Ökosysteme mit der Wirtschaftskraft der USA und China wertmäßig gleich. Dazu Eberhard Brandes: „Unsere Wirtschaft und Gesellschaft braucht gesunde Ökosysteme, deswegen müssen sich noch mehr Unternehmen als bisher ehrgeizige Klimaziele setzen.  Der positive Trend von Unternehmen, die sich ein wissenschaftsbasiertes Klimaziel setzen, das im Einklang mit den Ergebnissen des Paris-Abkommens steht, muss gerade nach dem Weltrisikobericht weiter ansteigen.“

Die vom Weltrisikobericht benannten Risiken wie Artensterben, Klimakrise und Wasserknappheit hängen untereinander eng zusammen. Angesichts der vielschichtigen Risiken zeigt der Report deutlich, dass die Welt jetzt zusammen kommen muss, um Risiken zusammen anzugehen. Dazu Eberhard Brandes: „Die Verantwortung liegt bei Unternehmen, sowie der Gesellschaft und der Politik. Dieses Jahr hat die Bundesregierung die Chance ihre nationalen Klimabeiträge zu erhöhen, um die Klimaerhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen.

Glaubhafter, unternehmerischer Klimaschutz bedeutet auch Verantwortung zu übernehmen und mutig vorauszugehen. Im Hinblick auf die drohenden Risiken für die Weltwirtschaft fordert der WWF Joe Kaeser und die Siemens AG deshalb weiterhin auf die Lieferung von Zugsignalanlagen für die Carmichael-Kohlemine in Australien abzulehnen.“ 

 

Posts Grid

Naumburg (Landkreis) Kassel: 93-jährige Seniorin verstirbt nach Verkehrsunfall

(ots) Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am gestrigen Freitagnachmittag in der Ortslage von Naumburg…

Am 6. Dezember ist Nikolaustag

Zum Nikolaustag am 6. Dezember werden gerne Mandarinen und Clementinen im Stiefel versteckt. 2019 importierte…

Aufbau des Impfzentrums läuft auf Hochtouren

Vizelandrat Andreas Siebert: „Erleben eine Welle des Engagements von Freiwilligen und Firmen aus der Region“…

Tiefgarage Friedrichsplatz: Parken und tanken

Städtische Werke nehmen sechs Wechselstrom-Ladepunkte in Betrieb   Kassel, 4. Dezember 2020. Die Tiefgarage unter…

Gutes Raumklima: So fördern Sie Ihre Gesundheit

WERBUNG Heutzutage verbringen Menschen durchschnittlich zwei Drittel ihrer Zeit in Innenräumen, vor allem in der…

EU-geförderte Überfischung

  Der EU-Rat unter deutschem Vorsitz und das Europäische Parlament haben sich heute auf einen informellen…

TÜV Rheinland: Vernetzte Assistenzsysteme für Pkw sind die Zukunft

Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen Warnung bei Glatteis oder Aquaplaning Fahrerin und Fahrer tragen volle Verantwortung (ots)Die…

Fahrzeuge für die Spezialkräfte der Bundeswehr

(ots) Spezialeinheiten der Bundeswehr erhalten neue Fahrzeuge, sogenannte leichte luftlandefähige Utility Terrain Vehicle (LL UTV)….

Ein Stück Normalität in Schulen

  (ots) Unterricht mit Maske und Lernen in kalter Winterluft – das ist momentan die…

Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern und bandenmäßiges Verbreiten von Kinderpornografie – Beschuldigter in Untersuchungshaft

(ots) Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage beim Landgericht Dresden – Jugendkammer als Jugendschutzgericht – Die Staatsanwaltschaft…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung