Polizeibeamte retten Bewohner aus brennendem Haus

image_pdfimage_print

Gegen 01.15h brach diese Nacht ein Feuer aus im Hessisch-Lichtenauer Ortsteil Fürstenhagen.

In einem Mehrfamilienhaus brandte es aus bislang nicht bekannten Gründen.

Den Polizeibeamten, die schneller als die Feuerwehr vor Ort waren, war bewußt, dass hier schnelles Handeln erforderlich wurde.

Ihnen gelang es noch vor dem EIntreffen der Feuerwehrkameraden, alle Hausbewohner aus dem Haus zu retten und in Sicherheit zu bringen.

Ein Hausbewohner wurde schwer verletzt – jedoch nicht lebensgefährlich.

Der Brandschaden dürfte bei rund 100.000 € liegen.

Die genaue Brandursache wird durch die Kriminalpolizei ermittelt werden.

 


 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen