Sieg der YoungHuskies gegen den Frankfurter Nachwuchs

image_pdfimage_print

Am gestrigen Nachmittag, besuchten wir das erste Mal ein Spiel des Kasseler Nachwuchses, in der Eissporthalle Kassel. 

Zu Gast war der Nachwuchs der Frankfurter Löwen.

Klar es sind noch junge Leute, zum Teil auch noch sehr jung, jedoch sah man deutlich, dass die Frankfurter noch ziemlich unsortiert wirkten und nicht strukturiert arbeiteten.

Von einem Teamplay war noch nicht allzu viel zu entdecken.

Beim Spiel des Kasseler Nachwuchs hingegen gab es einige schöne Spielzüge zu sehen.

Dass das Zusammenspiel deutlich besser klappte, wird auch durch das Ergebnis von 7:1 für die Gastgeber deutlich.

Schoss gleich zwei Tore Timon Langnese

Zu keiner Zeit hatten die Gäste eine wirkliche Chance und das Spiel fand mehr oder minder im Gästedrittel statt. 

Wir müssen zugeben, dass wir bislang wenig über diesen Bereich des Eishockeys Bescheid wussten.

So waren wir doch sehr erstaunt, dass bei beiden Mannschaften jeweils eine junge Frau mitspielte.

Dies fiel weniger durch damenhaftes Verhalten, als mehr durch den geflochtenen Zopf auf, den übrigens beide trugen.

Obwohl durchaus einige der jungen Spieler bereits auffielen, kann man den beiden jungen Frauen nicht bescheinigen, dass sie schlechter spielten. Auch der Körpereinsatz wurde durchaus bissig ausgeführt.

 

Bei der heimischen Mannschaft kam am gestrigen Tag folgende Spieler zum Einsatz:

(30) Thomsen,Jan

(2)   Baum, Maurice

(5)  Pilger, Lukas

(12) Betzold, Arne

(20) Semmler, Kilian  😊

(29) Pohl, Maximilian

(21) Möwes, Ramon

(25) Winkel, Malin

(18) Erkrot, Dennis    😊

(7) Langnese, Timon ©  😊😊

(9) Beutler, Tilo

(14) Belen, Yanik  😊

(22) Krüger, Dominik  😊

(8) Leontjev,Fynn

(23) Sanftleben, Tom 😊

(11) Besle‘, Aaron-Pelle

 

Die Smileys bezeichnen die Anzahl der Tore 😊



 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen