Ist Freundschaft nach einer Trennung möglich?

image_pdfimage_print

Die Trennung einer Beziehung ist keine Seltenheit.

Häufig wird in diesem Zusammenhang über das „Scheitern“ einer Beziehung gesprochen.

Wenn du mehrere Jahre eine Ehe und, oder eine Partnerschaft geführt hast, bei der möglicherweise sogar gemeinsame Kinder entstanden sind und es dann aus welchem Grund auch immer gemeinsam als Paar nicht mehr funktioniert, bist du nicht gescheitert.

Ich persönlich finde es ganz wichtig, den Blickwinkel darauf zu verändern.

Gemeinsam habt ihr in den Jahren eurer Beziehung so viel gemeistert, erschaffen und erlebt, diese Erfolge sind ja nicht weg, nur weil ihr euch getrennt habt.

Vielleicht hast du dich für eine Trennung entschieden, weil der Leidensdruck zu groß war, und du warst so mutig einen Neubeginn zu starten, ohne zu wissen, was jetzt auf dich zukommt, dass hat rein gar nichts mit scheitern zu tun. Im Gegenteil, das ist unglaublich mutig.

Was tun, wenn Kinder in die Trennung involviert sind?

Völlig egal, wie sehr du verletzt wurdest, oder wie schmerzhaft eure Trennung für dich ist, es zeigt wahre Größe, wenn du in der Lage bist, niemals vor euren Kindern schlecht über deine(n) Ex-Partner*in zu sprechen.

Das Gleiche gilt für Menschen, die nach der Trennung ein gemeinsames Business zu führen haben, oder den gleichen Arbeitgeber haben. Lass dich bei anderen nicht negativ über deine(n) Ex aus. Das wirft nur ein schlechtes Licht auf dich Selbst, du schadest tatsächlich nur dir damit.

Suche dir einen guten Freund, eine gute Freundin (ohne eure Freundschaft zu sehr damit zu belasten) die liebevoll ehrlich zu dir sind, dir nämlich auch sagen dürfen, wenn du zu sehr im Opfer hängst und dich gehen lässt. Auch die zusätzliche Inanspruchnahme von professioneller Unterstützung, um diese Trennung und all deine Verletzungen für dich aufzuarbeiten ist ein Zeichen von Stärke und kein Grund sich zu schämen. Im Gegenteil, damit dienst du dir und deinen Kindern, du nimmst die Situation Ernst und das Wichtigste, du übernimmst die Verantwortung für dein Leben und deine aktuelle Situation.

Durch eine Trennung wirst du mit deinen Schatten und all den dunklen Seiten deines Gegenübers konfrontiert

Wenn wir uns verlieben lernen wir unseren Gegenüber in seiner leuchtendsten und strahlendsten Version kennen. Bei Streit und Trennung, kann das absolute Gegenteil, der Fall sein. Das Ego ist möglicherweise verletzt und Kränkungen sitzen tief.

Ja, das darf erstmal so sein und ist absolut menschlich. Deswegen ist es so wichtig, dass sich jeder Einzelne gut darum kümmert, seine Verletzungen für sich aufzuarbeiten. Das kann durchaus ein Prozess von Jahren sein, bis beide dazu in der Lage sind freundschaftlich miteinander umzugehen, doch es muss nicht so lange dauern.

Vergesst nie, ihr habt euch einmal geliebt, das heißt euch verbindet vieles, das eine Freundschaft, oder zumindest einen vernünftigen Umgang miteinander möglich macht, du musst es nur wollen. Gemeinsame Kinder sind dafür wohl der beste Antrieb und Motivator, denn nur weil ihre Eltern geschieden sind, müssen eure Kinder nicht ihre Eltern verlieren, oder sich gar für einen Elternteil entscheiden. Stattdessen solltet ihr als Eltern einen Raum für neue Beziehungsgestaltungen erschaffen – Raum für Chancen eines neuen, sogar besseren Miteinander.

Suche dir Vorbilder

Du weißt nicht, wie das gehen soll?

Dein(e) Ex- Partner*in blockiert all deine Versuche des friedlichen Miteinanders.

Gib nicht auf, finde Lösungen!

Du hättest nicht diese Herausforderung, wenn du nicht in der Lage wärst eine Lösung zu finden.

Hol dir Unterstützung.

Recherchiere im Internet.

Suche dir eine Gruppe mit Gleichgesinnten – Menschen die es erfolgreich geschafft haben, sich liebevoll zu trennen.

Gehe ganz neue Wege und gib niemals auf.

Glaube an dich und feiere dich, für jeden Schritt in ein neues Miteinander.

Hassen und sich als Opfer fühlen kann jeder. Du hältst dein Herz offen, stehst für dich und deine Kinder ein, gehst ganz neue Wege, auch wenn du manchmal nicht weiter weist, du gehst Schritt für Schritt und dafür feiere ich Dich.

Herzlichst Miriam Welteken (Beziehungscoach für Männer und Paare)


Mehr über Miriam Welteken und ihre Arbeit findest du unter: www.facebook.com/MiriamWelteken

Komm auch gerne in die kostenfreie facebook Gruppe, „Einfach Liebe – Führe die Beziehung, die Dich glücklich macht! https://www.facebook.com/groups/1459529854195546/

Kontakt per Mail: miriam.welteken@gmx.de


 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen