Deutsche AIDS-Gesellschaft: Neue Präventionsstrategien zeigen Erfolge

image_pdfimage_print

 

Hamburg (ots) Der Rückgang von HIV-Neuinfektionen in Deutschland – vor allem bei Männern, die Sex mit Männern haben – ist eine erfreuliche Trendwende, die auf verbesserte zielgruppenspezifische Präventionsangebote und den früheren Therapiebeginn nach einem positiven HIV-Testergebnis zurückzuführen ist. Das Robert-Koch-Institut (RKI) schätzt die Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland für 2018 auf 2.400, 100 weniger als im Vorjahr. Unklar ist, ob sich in diesem Rückgang auch bereits der Einsatz der HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) widerspiegelt. Fest steht, dass die Anzahl der PrEP-Nutzer*innen bundesweit zunimmt. Personen mit einem hohen Infektionsrisiko kann die Einnahme der PrEP (Tenofovirdisoproxil/Emtricitabin) sicher vor einer Ansteckung mit HIV schützen. Seit September 2019 werden deshalb die Kosten für die HIV-PrEP sowie für die Basis- und Begleituntersuchungen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Die Deutsche AIDS-Gesellschaft (DAIG) hat mit ihrer 2018 verabschiedeten ersten Leitlinie zur HIV-Präexpositionsprophylaxe wesentlich dazu beigetragen, die Rahmenbedingungen für den Einsatz der PrEP festzulegen. Sie war damit Wegbereiterin für die politische Umsetzung der HIV-PrEP in Deutschland. „Es ist schön, dass unsere Leitlinie zur HIV-Präexpositionsprophylaxe so viel Beachtung findet. Wir gehen davon aus, dass sich der verstärkte Einsatz der PrEP bei uns schon bald in einem weiteren Rückgang der HIV-Neuinfektionen zeigen wird.“ sagt der Vorsitzende der DAIG, Prof. Hans-Jürgen Stellbrink. Als medizinische Fachgesellschaft möchte die DAIG auch dazu beitragen, mehr Anlaufstellen für PrEP-Nutzer*innen zu schaffen. Deshalb haben sich zahlreiche Mitglieder der DAIG bereit erklärt, Kolleginnen und Kollegen, die sich entsprechend der Leitlinie für die PrEP-Verordnung qualifizieren möchten, fortzubilden.

Die Deutsche AIDS-Gesellschaft (DAIG e.V.) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft. Unter ihrer Federführung werden HIV-Therapie- und Prophylaxeleitlinien erstellt und regelmäßig aktualisiert. Die DAIG fördert nicht-kommerzielle und universitätsnahe Forschung zur Optimierung der HIV-Therapie und Prävention. Sie richtet alle zwei Jahre den Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongress aus. www.daignet.de

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.