Zeitmangel als Beziehungskiller?!

image_pdfimage_print

Unsere Tage sind voll gepackt mit Terminen und Aufgaben, die erledigt werden wollen.

Arbeit, Schul- und Freizeitaktivitäten der Kids, einkaufen, kochen und was musste für die Projektwoche in der Schule noch gleich besorgt werden….

Manchmal ist es spät abends, an dem man sich als Paar noch kurz ein, zwei Sätze, zu dieser oder jener Situation der Kids, der Arbeit, oder Hausratgeschichte (Hast Du den Handwerker angerufen?) bespricht. Dann  werden endlich die Füße hochgelegt, um sich eventuell noch etwas vom Fernseher berieseln zu lassen, oder gleich todmüde ins Bett zu fallen.

Ist die Zeit im Laufe unseres Lebens unser Feind geworden?

Der Feind unserer zwischenmenschlichen Beziehungen, weil scheinbar nie genug Zeit und kein Raum mehr da sind für unsere Liebsten?

Jeder von uns kennt sicherlich Situationen in denen sich die Dauer von einer Stunde, völlig unterschiedlich anfühlt, mal vergehen diese 60 Minuten wie im Flug, während in einer anderen Situation, eine volle Stunde zäh wie Kaugummi ist und nicht zu vergehen scheint.

Sogar das Gefühl, dass die Zeit scheint, als würde sie stehen bleiben ist eine alltagstaugliche Beschreibung, die wohl fast jeder in unserer Gesellschaft nachvollziehen kann, da er oder sie es schonmal so erlebt hat.

Wie kannst du also die Zeit in deinem Alltag anhalten?

Es ist ein total einfacher Trick und bedarf nur etwas Übung.

Lasst uns wieder mehr wie die Kinder werden.

Kinder leben im Hier und Jetzt!

Nun sagst du vielleicht: „Na, toll, wenn ich wie meine Kinder werde, versinkt meine Welt im Chaos, wenn ich nicht auf die Zeit achte, kommt mein Kind weder pünktlich in die Schule noch sonst wohin!“

Doch, dass meine ich damit nicht.

Ist es nicht häufig so, dass ein Großteil der Menschen durch den Tag rennt, wie das weiße Kaninchen aus Alice im Wunderland, immer den Blick auf die Uhr geheftet, um von Termin zu Termin zu hetzen, während das Leben dabei an Ihnen vorbei rast.

Hast du nicht auch hin und wieder diesen „Kaninchen Modus“ an, der sich anfühlt, als seiest du im Hamsterrad gefangen?

Wenn dir das beim nächsten Mal im Alltag auffällt, halte kurz inne und atme.

Atme, ganz tief in deinen Bauch hinein!

Dann, sage vielleicht das Wort: „JETZT!“ oder einen Satz, wie: „Ich vertraue dem Leben und bin zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.“

Wichtig ist, dass du dir mit diesem Wort, oder Satz, einen sogenannten Anker wirfst, um dich aus deiner Gedankenschleife, denn mehr ist dein Hamsterrad nicht, heraus zu holen.

Wenn du dann auch gedanklich im Jetzt angekommen bist, nimmst du bewusst wahr, was um dich herum geschieht und somit nimmst du auch deine Mitmenschen besser wahr.

Es geht garnicht immer darum viel Zeit mit deinen Liebsten zu verbringen, doch bewusste Zeit miteinander zu verbringen, das hat Qualität.

Schau deinem Mann, deiner Frau, tief in die Augen und nehmt Euch wahr, das dauert keine fünf Minuten, doch verändert alles.

Lasst uns doch bei all den Zielen, die wir haben und verfolgen, bitte nicht vergessen den Weg dorthin zu genießen und hin und wieder die Zeit anzuhalten, indem wir einfach im Moment versinken.

Je öfter, umso schöner.

Herzlichst Miriam Welteken (Beziehungscoach für Männer und Paare)


Mehr über Miriam Welteken und ihre Arbeit findest du unter: www.facebook.com/MiriamWelteken

Komm auch gerne in die kostenfreie facebook Gruppe, „Einfach Liebe – Führe die Beziehung, die Dich glücklich macht! https://www.facebook.com/groups/1459529854195546/

Kontakt per Mail: miriam.welteken@gmx.de


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen