Ausfälle von RT-Fahrten ab 7. November

image_pdfimage_print

Bus-Ersatzverkehre für Fahrten der RT4 und der RT1 ab 11. November

 

Kassel, 6. November 2019. Ab dem morgigen Donnerstag, 7. November, und bis voraussichtlich Freitag, 29. November, müssen Fahrten der Linie RT4 zwischen Kassel und Zierenberg sowie auf der Linie RT1 von Kassel nach Hofgeismar-Hümme entfallen. Ab dem 11. November werden diese Fahrten durch Busse ersetzt. In beiden Zeiträumen betrifft dies Fahrten montags bis freitags. An den Wochenenden sowie auf der Linie RT5 (Kassel – Melsungen) verkehren die RegioTrams nach Plan.

Im Einzelnen:

Am morgigen 7. November sowie am 8. November ist ein Bus-Ersatzverkehr aufgrund der Kurzfristigkeit organisatorisch leider nur für wenige Fahrten möglich. An diesen beiden Tag kann auf der Linie RT4 lediglich ein Ersatzbus um 7.22 Uhr ab Bahnhof Ahnatal-Weimar nach Wolfhagen fahren. Außerdem verkehrt um 22.28 Uhr ein Ersatzbus auf der Linie RT1 zwischen der Haltestelle Königsplatz/Mauerstraße in Kassel und dem Bahnhof Hofgeismar-Hümme sowie um 23.56 Uhr zurück.

Ab Montag, 11. November, werden montags bis freitags außerhalb der morgendlichen Spitzenzeiten alle entfallenden RegioTrams durch Busse ersetzt. Die Ersatzbusse verkehren nach den Fahrplänen der RegioTram-Züge. Fahrgäste werden gebeten zu beachten, dass sich durch den Ersatzverkehr mit Bussen die Fahrtzeiten um etwa 30 Minuten verlängern und die Busse nicht alle RT-Stationen anfahren können. Alternative Reisemöglichkeiten zwischen Kassel und Zierenberg sowie Wolfhagen bieten die Züge der Kurhessenbahn, die im Stundentakt ebenfalls Teilstrecken der Linie RT4 bedienen.

 

Grund für den Ersatz der RegioTram-Fahrten durch Busse ist ein temporärer Personalmangel bei der RegioTram Gesellschaft mbH (RTG). Gründe dafür sind neben Personalabgängen ein aktuell hoher Krankenstand. Derzeit befinden sich zehn neue Kollegen in Ausbildung und werden in den kommenden Monaten sukzessive dem RT-Fahrdienst zur Verfügung stehen.

„Wir bedauern die jetzige Situation, die sich trotz zahlreicher eingeleiteter Maßnahmen leider nicht verhindern lässt“, erläutert RTG-Geschäftsführer Thomas Wolf. Anstatt unregelmäßig Fahrten ausfallen zu lassen, habe sich die RTG für eine eher planbare Variante entschieden. Das Augenmerk wurde dabei darauf gerichtet, Ausfälle von RT-Fahrten im morgendlichen Schüler- und Berufsverkehr aus der Region nach Kassel möglichst ebenso zu vermeiden wie den Ausfall der jeweils letzten Fahrt an einem Wochentag.

Aufgrund der längeren Fahrtzeiten der Busse werden Fahrgäste im Hauptbahnhof Kassel ihre Anschlüsse möglicherweise nicht wie gewohnt erreichen. Die Empfehlung lautet deshalb, dies bei der Reisezeit zu berücksichtigen und möglichst eine frühere Verbindung zu nutzen.

Nähere Informationen finden Fahrgäste unter  www.nvv.de, www.bahn.de, in der NVV-App sowie individuell am NVV-Servicetelefon gebührenfrei unter 0800-939-0800.

Die Ersatzbusse der Linie RT4 halten an folgenden Haltestellen:
Königsplatz/Mauerstraße, Scheidemannplatz, Hauptbahnhof Nord, Bahnhof Harleshausen, Kassel Am Ziegenberg, Bahnhof Obervellmar, Ahnatal-Casselbreite (Bushaltestelle), Heckershausen Mitte, Bahnhof Ahnatal Weimar, Bahnhof Calden-Fürstenwald, Bahnhof Zierenberg. Nicht bedient werden: Kassel-Kirchditmold, Kassel-Jungfernkopf und Vellmar-Osterberg EKZ.

 

Die Ersatzbusse der Linie RT1 halten an diesen Haltestellen:
Königsplatz/Mauerstraße, Scheidemannplatz, Scheidemannplatz, Hauptbahnhof Nord, Bahnhof Harleshausen, Kassel Am Ziegenberg, Bahnhof Obervellmar, Vellmar-Nord, Bahnhof Espenau-Mönchehof, Bahnhof Immenhaus, Bahnhof Grebenstein, Bahnhof Hofgeismar, Bahnhof Hümme. Nicht bedient werden: Kassel-Kirchditmold, Kassel-Jungfernkopf und Vellmar-Osterberg/EKZ.


 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.