Geschwindigkeitsmessungen vor Schulen: Rund 11% zu schnell unterwegs

image_pdfimage_print

(ots) Kassel und Vellmar (Landkreis Kassel)

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar führte das Radarkommando der Direktion Verkehrssicherheit der Kasseler Polizei am gestrigen Montag in der Zeit zwischen 7 Uhr und 14 Uhr Geschwindigkeitskontrollen vor Schulen durch. Bei den durchgeführten Messungen in Kassel-Bad Wilhelmshöhe und Vellmar stellten sie mit rund 11% eine hohe Überschreitungsrate fest.

In Vellmar wurden im Bereich der Grundschule Obervellmar 900 Fahrzeuge gemessen. Insgesamt überschritten 88 Verkehrsteilnehmer die Höchstgeschwindigkeit von 30km/h. Trauriger Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 62 km/h unterwegs war. Ihn erwarten nun neben einem Bußgeld zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

In Bad Wilhelmshöhe fuhren im Bereich der Waldorfschule 942 Fahrzeuge durch die Kontrollstelle. 112 Verkehrsteilnehmer waren zu schnell unterwegs und überschritten die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Der schnellste Fahrer wurde mit 54 km/h gemessen und war damit deutlich zu schnell. Ihn erwarten wegen der Überschreitung ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt.

Auch zukünftig wird das Radarkommando im Bereich von Schulen Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Polizeipräsidium Nordhessen


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen