Zahl der Empfängerinnen und Empfänger sozialer Mindestsicherung zum Jahresende 2018 um 5,1 % niedriger als im Vorjahr

image_pdfimage_print

WIESBADEN – Zum Jahresende 2018 erhielten rund 7,2 Millionen Menschen in Deutschland Leistungen der sozialen Mindestsicherung. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 5,1 % weniger als Ende 2017, als knapp 7,6 Millionen Menschen Leistungen der sozialen Mindestsicherung bezogen. Gemessen an der Gesamtbevölkerung sank der Anteil der Leistungsempfängerinnen und -empfänger von 9,2 % zum Jahresende 2017 auf 8,7 % zum Jahresende 2018. Der Anteil ging damit das dritte Jahr in Folge zurück (Jahresende 2016: 9,5 %). 

Use regions/landmarks to skip ahead to chart.

Soziale Mindestsicherungsleistungen 2018. Empfängerinnen und Empfänger in %

Die Transferleistungen der sozialen Mindestsicherungssysteme sind finanzielle Hilfen des Staates, die zur Sicherung des grundlegenden Lebensunterhalts dienen. Dazu zählen folgende Leistungen:

  • Gesamtregelleistungen (Arbeitslosengeld II/Sozialgeld) nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II „Grundsicherung für Arbeitsuchende“; sogenanntes Hartz IV) erhielten Ende 2018 knapp 5,6 Millionen Menschen. Gegenüber dem Vorjahr sank damit die Anzahl der Regelleistungsberechtigten um 5,7 %.
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII „Sozialhilfe“ bezogen knapp 1,1 Millionen Menschen. Die Anzahl stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 1,9 %.
  • Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) bekamen rund 411 000 Menschen. Dies entspricht einem Rückgang um 12,2 %.
  • Knapp 121 000 Menschen bezogen Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen nach dem SGB XII „Sozialhilfe“. Gegenüber dem Vorjahr sank deren Anzahl um 4,3 %.

Der Rückgang der Empfängerinnen und Empfänger von Leistungen nach dem AsylbLG ist auf eine rückläufige Anzahl der Asylanträge sowie auf die hohe Zahl abgeschlossener beziehungsweise entschiedener Asylverfahren zurückzuführen. Die betroffenen Personen beziehen dann keine Asylbewerberleistungen mehr. 

Überdurchschnittlicher Rückgang der Leistungsempfängerzahl in den neuen Ländern 

Mit einem Minus von 7,0 % ging die Anzahl der Empfängerinnen und Empfänger sozialer Mindestsicherungsleistungen gegenüber dem Vorjahr in den neuen Bundesländern (einschließlich Berlin) erneut überdurchschnittlich zurück. Der Anteil der Empfängerinnen und Empfänger sozialer Mindestsicherungsleistungen an der Bevölkerung ging dort seit dem Jahr 2006 – mit Ausnahme des Jahres 2015 – nahezu kontinuierlich zurück. Im früheren Bundesgebiet waren 4,5 % weniger Menschen auf entsprechende Leistungen angewiesen.  

Tabellen und Informationen zu den Mindestsicherungsleistungen in Deutschland – unter anderem nach Leistungssystemen – für die Berichtsjahre 2006 bis 2018 sowie Daten zu weiteren Armuts- und Sozialindikatoren stehen im Internetangebot der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder unter www.amtliche-sozialberichterstattung.de zur Verfügung. 

DESTATIS | Statistisches Bundesamt


 

Posts Grid

„Spessart“ schließt sich NATO-Einsatzverband an

(ots) Am Freitag, den 15. Januar 2021 wird der Betriebsstofftransporter „Spessart“ formal ein Teil der…

Guter Vorsatz fürs Klima: Über 7 Millionen Deutsche planen 2021 den Wechsel zu Ökostrom

(ots) LichtBlick Studie zeigt: Vor allem junge Menschen wollen mit ihrer Entscheidung für einen nachhaltigen…

NABU: Nord Stream 2 – unnötige Energie-Infrastruktur und klimapolitisch gefährlich

  Die Diskussion um Nord Stream 2 hält an: Die in der vergangenen Woche vom…

Luna bleibt an der Spitze – TASSO veröffentlicht die beliebtesten Tiernamen für das Jahr 2020

Sulzbach/Ts., 14. Januar 2021 – Seit mehr als einem Jahrzehnt führt Luna nun schon die Hitliste…

Connemann: Ernährung wichtiger denn je

  (ots) Am gestrigen Donnerstag debattierte der Deutsche Bundestag den Ernährungspolitischen Bericht der Bundesregierung. Dazu erklärt…

Halbzeit bei „Echt kuh-l!“

  (ots) Drei Monate sind seit dem Start des bundesweiten Schulwettbewerbs „Echt kuh-l!“ des Bundesministeriums für…

Stadtmuseum Kassel erhält Schenkung eines Porträts von Sigmund Aschrott

Eine neue Schenkung bereichert ab sofort die Sammlung des Stadtmuseums: Aus Großbritannien hat das Museum…

Holt die Umwelt an den Tisch!

  Die Umweltminister:innen der Länder haben ihre Amtskolleg:innen der Agrarministerien aufgefordert, sie in die Ausarbeitung…

Neuer Podcast: AUSFÜHRUNG!

AUSFÜHRUNG! Im letzten Jahr hatte ich durch die Arbeit an meinen Büchern „Führen im Grenzbereich“…

Schutz vor Covid-19 darf keine Frage des Geldbeutels sein

  (ots) Berlin. Die Covid-19-Pandemie hat die Situation von Millionen Menschen, die ohnehin am oder unter…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung