Tier der Woche: Marilu

image_pdfimage_print

 

MARILU ist eine echte spanische Schönheit und doch in einem völlig verwahrlosten Zustand von ihrem Besitzer auf die Straße gesetzt worden: Bei ihrer Ankunft in San Anton, unserer Partnerstation in Spanien, war sie übersät von Flöhen und Zecken, die sie quälten. Zum Glück kannte sie auf der anderen Seite aber auch Liebe und wusste und weiß, wie es ist, geliebt werden.
Inzwischen ist Marilu körperlich, mental und sozial aufgeblüht. Die Vergangenheit ist abgehakt und spielt keine Rolle mehr für sie.

Die kernige Marilu hat Charakter, Gefühl und Humor. Sie ist freundlich, spontan, unbefangen und lebenslustig, intelligent, lernwillig und meistens gehorsam, heißt: sie kann durchaus auch mal frech und etwas unartig sein. Auf jeden Fall aber schätzt sie Aktivitäten, die ihre Intelligenz fordern.
Marilu ist sensibel und aufmerksam und bereit, zu lernen und zu trainieren. Sie scheint die Gedanken und Absichten der Menschen lesen zu können. Und sie würde sehr gerne mit ihrem Menschen zusammen ein unzertrennliches Team bilden.

Marilu ist treu, ergeben und will unbedingt gefallen. Im Rudel ist sie selbstbewusst und zuweilen ein bisschen Mädchen-Macho. Und ganz grundsätzlich ist sie lieber in der Nähe der Menschen. Kein Wunder also, dass sie durchaus gerne als einziger Hund im Haus und vierbeinige Prinzessin in ihrer Familie leben würde.
Marilu braucht vor allem eines, um wirklich glücklich zu sein: bedingungslose Liebe. Bekommt sie die, gibt sie alles – mit all ihrer Liebe. Eine Vergangenheit hat Marilu schon, jetzt wird es Zeit für eine schöne Zukunft.
Lernen Sie sie kennen – sie wartet hier in der Tierherberge Donzdorf auf Sie.

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen