FIS Skisprung Weltcup vom 7.-9. Februar 2020! SC Willingen startet Ticketvorverkauf

image_pdfimage_print

 

Ab heute läuft der Vorverkauf für den FIS Skisprung Weltcup vom 7. bis 9. Februar 2020 auf der Mühlenkopfschanze. Dieses Datum haben sich die treuen Stammkunden der internationalen Wintersportveranstaltung im Sauerland rot im Kalender angestrichen. Viele Fans der weltbesten Skispringer können es stets kaum erwarten, die Eintrittskarten für den Willinger Kult-Weltcup zu bestellen und dafür die Ticket-Hotline +49 5632 9600 in der Geschäftsstelle des SC Willingen anzurufen. Schnell sein lohnt sich doppelt, denn neben dem frühzeitig gesicherten Platz im Weltcup-Stadion an der größten Großschanze der Welt gibt es bis zum 31. Oktober einen Frühbucherrabatt für alle pfiffigen Weltcup- und Willingen Fans. Die begehrten Tickets können beim Ski-Club Willingen unter weltcup-willingen.de auch online gebucht werden. Auf der offiziellen Internetseite des Traditionsvereins im waldeckischen Upland gibt es zudem alle aktuellen Informationen zum Weltcup-Skispringen im Februar nächsten Jahres.

Die Stimmung an der Willinger Mühlenkopfschanze ist Jahr für Jahr außergewöhnlich. Die Begeisterung ist groß, den Weltcup live zu erleben. Im Vorjahr kamen an den drei Veranstaltungstagen 56.800 Besucher ins Strycktal. Schon bei der Qualifikation am Freitag waren es 13.100 Fans, der Samstag war mit 23.500 Zuschauern restlos ausverkauft, und auch am Sonntag war die Kulisse mir 20.200 Skisprung-Anhängern beeindruckend. Die beste und sicherste Variante, sich Weltcup-Tickets für die Sportveranstaltung vom 7. bis 9. Februar 2020 zu sichern, ist direkt über den Ski-Club Willingen als Veranstalter oder dem offiziellen Ticketpartner CTS Eventim.

Drei fantastische Weltcup-Tage mit großartigem Rahmenprogramm erwarten die Fans. Schon amFreitag, 7. Februar 2020 wird es nach den offiziellen Trainingssprüngen ab 15.30 Uhr ernst bei der Qualifikation (18.00 Uhr), die bei der dritten Austragung von Willingen/5 in die Gesamtwertung einfließt. Es folgt die Eröffnungsfeier mit der Präsentation der Teams, dem mit Spannung erwarteten Live Top Show-Act von den NRW Lokalradios sowie das geniale Feuerwerk am Willinger Weltcup- Himmel. Am Samstag, 8. Februar 2020 und am Sonntag, 9. Februar 2020 gibt es jeweils um 16.00 Uhr den ersten Wertungsdurchgang der Einzel-Weltcups mit jeweils anschließendem Finaldurchgang, der Einzel-Siegerehrung des Tages und der Siegerehrung von Willingen/5. Der Weitenjäger, der in allen fünf Wertungsdurchgängen die meisten Punkte sammelt, erhält die begehrte Willingen/5-Trophäe sowie ein Extra-Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro. Die bisherigen Sieger waren Kamil Stoch (2018) und Ryoyu Kobayashi (2019).

Im Fokus beim Weltcup-Heimspiel in Willingen werden bei den vielen Fans mit schwarz-rot-goldenen Fahnen die deutschen Skispringer stehen, die im Jahr eins nach Erfolgs-Bundestrainer Werner Schuster nun von Stefan Horngacher trainiert werden. Die Erwartungen an die Team-Weltmeister um Markus Eisenbichler, der bei der Nordischen Ski-WM gleich dreimal Gold gewann, Karl Geiger, den Willinger Lokalmatadoren Stephan Leyhe und Richard Freitag sind hoch. Die Anhänger hoffen natürlich auf Podiumsplätze der deutschen „Adler.“ Ein besonderes Augenmerk ist in Willingen naturgemäß auf Stephan Leyhe gerichtet. Der 27-jährige Schwalefelder ist fester Bestandteil der Mannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV) und aufgrund seiner Bodenständigkeit ein echter Sympathieträger bei seinen Fans. Die Wettkämpfe auf der Mühlenkopfschanze sind für das Aushängeschild des SCW stets etwas ganz Besonderes.

Wehmut wird beim Weltcup 2020 auch aufkommen, denn zum letzten Mal in Willingen sind der langjährige Renndirektor des Internationalen Skiverbandes (FIS), Dr. Walter Hofer, DSV-Funktionär Rudi Tusch und Sepp Gratzer von der Materialkontrolle in offizieller Funktion im Einsatz. Die Fachleute verabschieden sich nach der Saison 2019/20 nach all den so überaus erfolgreichen Jahren um die Weiterentwicklung der begeisternden Outdoor-Sportart Skispringen in den verdienten Ruhestand. Der Nachfolger von Dr. Hofer ist der Italiener Sandro Pertile, der schon häufiger am Mühlenkopf zu Gast war. Da Pertile während des Willinger Weltcup-Wochenendes bei der Biathlon- WM gefordert ist, wird er beim Abschied des legendären Trios Hofer, Tusch, Gratzer nicht vor Ort in Willingen sein können. Also: Es gibt viele Gründe, vom 7. bis 9. Februar 2020 an der Willinger Mühlenkopfschanze dabei zu sein. Mit dem Start des Ticket-Vorverkaufs am 7. Oktober wird die heiße Phase der Vorbereitung auf den nächsten Weltcup eingeleitet. Der Countdown läuft.

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.