Ab sofort mehr Empfang für mindestens 780.000 Haushalte

image_pdfimage_print

Scheuer: Wir schließen Deutschlands größtes Funkloch
Das BMVI hat im engen Dialog mit der Bundesnetzagentur eine neue Übereinkunft getroffen, die Mobilfunkversorgung in Grenzregionen deutlich zu verbessern.

Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur:

Jeder muss immer und überall telefonieren und surfen können. Daran arbeiten wir mit aller Konsequenz. Für viele Menschen in grenznahen Gebieten, die bislang Schwierigkeiten mit der Netzabdeckung hatten, haben wir jetzt eine Lösung gefunden: Gemeinsam mit der Bundesnetzagentur und den Netzbetreibern sorgen wir ab sofort für Empfang in über 780.000 Haushalten in Grenzregionen.

Die Herausforderung bislang: Mobilfunk kennt keine Grenzen. Die Mobilfunkanbieter haben in den Grenzregionen zahlreiche LTE-Stationen aufgebaut, können das vorhandene Potential aber nicht vollständig nutzen – aufgrund der Auslegung der Vorschriften zur Auslandskoordination. Diese regeln die Mobilfunk-Einstrahlung aus Deutschland in das angrenzende Nachbarland. Ab sofort können die Mobilfunkbetreiber LTE-Stationen, die bislang nicht eingeschaltet waren, aktivieren und LTE-Stationen, die bislang leistungsreduziert betrieben wurden, voll aufdrehen.

Gemeinsam mit der Bundesnetzagentur und den Mobilfunknetzbetreibern hat das BMVI ein Konzept zur Weiterentwicklung des Grenzkoordinierungsverfahrens im bestehenden Rechtsrahmen entwickelt. Ziel ist es dabei, dass die Mobilfunknetzbetreiber kurzfristig alle bisher durch Grenzkoordinierungsfragen verursachten Versorgungslücken zügig schließen können.

Die Mobilfunkanbieter setzen diese Maßnahmen nun Schritt für Schritt um. Verbesserungen in der Mobilfunkversorgung werden dadurch ab sofort erwartet.

Die Maßnahme ist der Teil der Mobilfunkstrategie, die die nach der Frequenzversteigerung der Bundesnetzagentur mit ihren ambitionierten Ausbauauflagen und der jüngst mit den Mobilfunknetzbetreibern vertraglich vom Bund vereinbarten Ausbauoffensive den Aktionsplan für eine Verbesserung der Mobilfunkversorgung in Deutschland komplettiert.

© 2019 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Posts Grid

Waffen aus nichtzugelassenen Pkw sichergestellt

(ots) Kontrollzeit: 18.01.2021, 01:40 Uhr In den frühen Morgenstunden am Montag hat eine Homberger Streife…

3,7 % weniger Schwangerschaftsabbrüche im 3. Quartal 2020 als im Vorjahresquartal

WIESBADEN – Im 3. Quartal 2020 wurden in Deutschland rund 24 000 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet. Wie das…

Neuer Rekord beim Schulradeln – Mehr Teilnehmer, mehr Kilometer und viel Kreativität

Landkreis Kassel. Die Sieger des Wettbewerbs „Schulradeln 2020“ im Landkreis Kassel stehen fest. Geehrt wurden…

Was wird teurer, wer bekommt mehr Geld? – Das ändert sich 2021!

Sprit, Heizöl und Gas werden teurer: Dafür sorgt die sogenannte CO2-Abgabe, welche Teil des Klimaschutzprogramms…

Kommunalwahlen am 14. März 2021 – Rund 4,7 Millionen Wahlberechtigte in Hessen

Bei den Kommunalwahlen am 14. März 2021 sind 4,7 Millionen Hessinnen und Hessen wahlberechtigt. Davon…

Frau im Zug sexuell belästigt

(ots) Opfer einer sexuellen Belästigung wurde am vergangenen Sonntag (17.1.) eine 32-Jährige aus Vellmar. Kurz…

Tierschutzbund kritisiert Gesetzentwurf zum Kükentöten: Klöckner tauscht Tierleid gegen Tierleid

Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzentwurf zum Ende des Kükentötens beschlossen, der jetzt ins parlamentarische…

Autofahren bei Schnee und Eis

Das rät der ADAC Fahrsicherheitsexperte, damit Autofahrer im Winter sicher unterwegs sind Vielfach liegt derzeit…

ONLINE-Seminar für Lehrkräfte und Schüler „Alternative Angebote zur Berufsorientierung unterbreiten: Mit Schülerfirmen!“

Auch in herausfordernden Zeiten ohne Präsenzunterricht und Betriebspraktika bietet der Unternehmerverband Nordhessen e. V. (UNH)…

13 jährige Seraphine D. (13) aus Kassel wurde aufgefunden

Das in Kassel vermisste 13jährige Mädchen konnte durch Polizeibeamte des Polizeirevieres Bauntal am gestrigen Abend…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung