Baltimore Ravens deklassieren die Miami Dolphins

image_pdfimage_print

 

Miami – Die NFL ist wieder voll im Gange und wir haben uns im Vorfeld der Saison für die Baltimore Ravens ausgesprochen. Das die Ravens mit Quarterback Lamar Jackson aber am ersten Spieltag gegen die Dolphins aus Miami ein solch spektakuläres Spiel hinlegen, dass konnte keiner vermuten.

Das im ersten Spiel gleich Rekorde aufgestellt werden ist sehr unwahrscheinlich, doch genau das haben die Ravens gemacht. Die Ravens lagen schon zur Halbzeit gegen die Dolphins mit 42:10 in Front. Neben einem überragenden Lamar Jackson, der mit vier Touchdowns, zehn erfolgreichen Pässen und 210 Yards Raumgewinn glänzte, wurden mit dem Halbzeitpfiff auch gleich zwei Rekorde aufgestellt. Zum einen die meisten Punkte in einer Hälfte einer Partie am ersten Spieltag und zum anderen waren es die meisten Punkte in einer Hälfte in der Historie der Ravens.

Nicht nur Lamar Jackson glänzte in der Partie, sondern auch Marquise Brown auf der Position des Wide Receivers, hatte einen genialen Tag. Vier gefangene Pässe für 147 Yards und zwei Touchdowns im ersten Viertel. Der Debütant in der NFL zeigt den alten Hasen wo der Pfeffer wächst wie es schein, denn er ist der erste Rookie, der bei seinem Debüt gleich zwei Touchdowns von über 40 Yards auf seinem Konto verbuchen konnte.

Da aller guten Dinge immer drei sind, muss man auch Mark Ingram erwähnen. Der Running Back der Ravens erlief vor der Pause auch zwei Touchdowns. Am Ende siegten die Ravens mit 59:10 gegen Miami. Es hat den Anschein als hätten die Baltimore Ravens bei den Drafts alles richtig gemacht. Wenn Sie so weitermachen, sind sie ein heißer Aspirant auf den Superbowl.

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.