Liebe Annehmen können…

image_pdfimage_print

..klingt leicht, ist es aber für die meisten Menschen nicht.

Besonders hier in Deutschland (Österreich, Schweiz wahrscheinlich auch), sind wir es gewohnt uns die Dinge zu erarbeiten, wir sind fleißig, pünktlich, ordentlich und bescheiden, dies sind sogar weltweit verbreitete Tugenden der Deutschen.

Doch was wir hier zu Lande wirklich lernen dürfen, ist das Annehmen.

Überall, um mich herum, nehme ich Menschen wahr, die nicht eimal ein Danke annehmen können, denn ich bekomme zur Antwort: „Ach, dafür nicht!“

Wofür denn dann, frage ich sie?!

Da wird mir ein von Herzen gegebenes Danke durch diese Aussage wieder zurück gegeben.

Ich sage: „Schluss damit!“ Das was ein Danke verdient, verdient ein Danke.

Sie, ihr freundliches Wesen, ihre Hilfsbereitschaft, ihre Arbeit, ihre Unterstützung, ihr Herzblut, all das ist nicht selbstverständlich, es ist ein Danke und noch viel mehr wert.

Sie sind wertvoll!

Sie machen einen Unterschied.

Lernen sie Anzunehmen, besonders in ihren zwischenmenschlichen Beziehungen

So lässt sich das eben auch auf ihre Partnerschaft übertragen, sind sie der Part, der lieber schenkt und gibt, als zu nehmen?

Warum gönnen sie ihrem Partner, ihrer Partnerin nicht auch mal, der Schenker und Geber sein zu dürfen. Sie wissen doch Selbst, wie glücklich es macht zu schenken, also fangen sie klein an und nehmen sie wenigstens schon mal das Danke ihres Gegenübers an.

Nehmen sie Komplimente an, das Aufhalten der Türen, das in die Jacke helfen, was auch immer es ist.

Seien sie es sich wert und machen sie dem Anderen das Geschenk, auch etwas für sie tun zu dürfen.

Sie sind es wert, ohne gleich etwas dafür zurück geben zu müssen. Ab heute kein Aufrechnen mehr, nach dem Motto, du hast mir dies gegeben, dafür gebe ich dir das.

Eine Beziehung, Liebe ist kein Tauschgeschäft.

Sie haben sich entschieden ihr Leben miteinander zu teilen und sich zu begleiten während der Stürme des Lebens und der Sonnenaufgänge. Mal braucht der Eine mehr den Anderen, doch auch die umgekehrte Erfahrung ist für beide Partner wichtig in der Beziehung. Jeder darf mal schwach sein und dann aber auch wieder stark, jeder trägt Beides in sich und beide Seiten wollen gelebt werden. Diese Erfahrungen stärken eine Beziehung ganz besonders.

Oftmals haben wir das Gefühl, was nichts kostet, ist nichts wert, doch mit diesem Glaubenssatz versperren wir der Leichtigkeit, den Weg in unser Leben und in unsere Partnerschaft.

Wieso wünschen sich so viele Frauen einen Mann mit einem Schuss Bad Boy?

Wieso fühlen sich so viele Männer zu Frauen hingezogen, welche sich rar machen und ihren „Jagdinstinkt“ damit wecken?

Das hat nichts mit Liebe annehmen können zu tun, sondern nur mit dem Glaubenssatz: „Wenn ich es mir nicht hart erarbeite, ist es nichts wert.“

Enttarnen sie diesen Glaubenssatz noch heute und streichen sie ihn aus ihrem Leben,öffnen sie der Leichtigkeit Tür und Tore.

Sie haben es verdient geliebt zu werden, die Liebe darf ihnen einfach in den Schoss fallen, sie sind es wert. Wahre Liebe lässt frei und verschenkt sich ganz und gar, sie ist an keine Bedingung geknüpft.

Ja, vermutlich wurden sie so erzogen, sei artig, tu dies, tu das und dann bekommst du meine Aufmerksamkeit, Liebe, mein Lächeln……

Doch ihre Kindheit, ist jetzt vorbei, sie gestalten ihr Leben, ihre Zukunft ganz und gar, fangen sie JETZT damit an, indem sie das Annehmen lernen.

Herzlichst Miriam Welteken (Beziehungscoach für Männer und Paare)

 

Sie haben eine Frage, ein bestimmtes Thema das in ihrer Beziehung immer wieder auftaucht und sie wünschen sich Rat?

Schreiben sie mir eine E-Mail mit dem Betreff: Leserfrage – und vielleicht erscheint ihr Thema schon in meinem nächsten Artikel.

Kontakt: miriam.welteken@gmx.de www.facebook.com/MiriamWelteken


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.