Völlig normal oder? Nach Urinieren in fremden Vorgarten: Angesprochenes Trio greift Passanten an

image_pdfimage_print

(ots) Kassel-Wehlheiden: Ein Trio von Männern hat am Rande eines Kasseler Volksfestes in der Nacht zum Samstag in einen fremden Vorgarten uriniert und anschließend einen Fahrradfahrer, der das Verhalten ansprach, attackiert. Die Tatverdächtigen sollen zudem auch weitere, zu Hilfe kommende Passanten angegriffen und verletzt haben. Die drei aus Kassel stammenden Männer im Alter zwischen 25 und 27 Jahren konnten anschließend bei der Fahndung festgenommen werden. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der 27-Jährige von ihnen muss sich zudem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten, da er sich gegen seine Festnahme erheblich zur Wehr setzte. Drei Polizisten hatten sich dabei leicht verletzt, konnten ihren Dienst aber fortsetzen.

Seinen Anfang genommen hatten die Geschehnisse nach den ersten Ermittlungen durch das Urinieren der drei Männer in einen Vorgarten in der Hellmut-von-Gerlach-Straße, unweit der zeitgleich stattfindenden Kirmes. Ein vorbeikommender 57-jähriger Radfahrer aus Kassel hatte die drei Männer, bei denen es sich um Brüder handelt, auf ihr Verhalten angesprochen. Nach Zeugenangaben soll das Trio den Radfahrer daraufhin angegriffen und mit dem Kopf, auf dem der 57-Jährige einen Fahrradhelm trug, mehrfach auf den Asphalt geschlagen haben. Nach derzeitigen Kenntnissen wurde er dadurch nicht schwerer verletzt. Auch eine dem Opfer zu Hilfe kommende 45 Jahre alte Frau sowie ihre beiden 48-jährigen Begleiter sollen von den drei Männern angegriffen worden sein. Die beiden aus Kassel und Saarbrücken stammenden 48-Jährigen trugen offenbar durch die Angriffe des Trios erhebliche Gesichtsverletzungen davon und mussten anschließend durch Rettungskräfte des Volksfestes behandelt werden. Die drei Tatverdächtigen waren unmittelbar nach der Tat geflüchtet. Die sofort durch die Polizei eingeleitete Fahndung führte wenige Augenblicke später zur Festnahme der drei Männer in der nahen Paul-Nagel-Straße durch Beamte der Bereitschaftspolizei. Das festgenommene Trio wurde daraufhin für die weiteren polizeilichen Maßnahmen zum Innenstadtrevier verbracht.

Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte werden nun von den Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte geführt und dauern an.

Polizeipräsidium Nordhessen


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen