Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode kickt wieder für die Eintracht

image_pdfimage_print

 

Eintracht Frankfurt – Die Hessen holen Sebastian Rode an den Main zurück. Der Mittelfeldspieler kehrt nach einer Odyssee zurück und bleibt langfristig bei den Südhessen unter Vertrag.

Die Gerüchteküche brodelte die letzten Wochen sehr stark, doch nun ist es offiziell: Sebastian Rode trägt wieder das Trikot der Eintracht aus Frankfurt

Die Eintracht und Borussia Dortmund wurden sich Schlussendlich einig und die Ablöse liegt bei ca. vier Millionen Euro. Rode lief schon in der Rückrunde der letzten Saison für die Hessen auf, denn er war von Borussia Dortmund ausgeliehen. Rode unterschrieb nun einen Vertrag bis 2024.

Das er wichtig für das Spiel der Eintracht ist, hat man in der Rückrunde gesehen. Er stabilisierte das Spiel der Eintracht im Mittelfeld und leitete viele gefährliche Aktionen ein. Auch wegen Ihm steht die Hessen in der Qualifikation zur Europa Leauge.

Seine Odyssee durch die Bundesliga, mit wenigen Einsätzen für die Vereine, die in gekauft hatten, ist für den 28-jährigen, nun zu Ende. Nach zwei Jahren FC Bayern München und drei Jahren Borussia Dortmund ist er nun wieder in der Heimat, denn von 2010 bis 2014 spielte er für die Eintracht. Er kommt Ursprünglich von Kickers Offenbach und ist ein Kind aus der Region. Für die Eintracht ist der Transfer auch wichtig, denn mit den Prominenten Abgängen von Hallér und Jovic braucht die Mannschaft erfahrene Leute und Stabilität um die Herausforderung Bundesliga, Europa Leauge und DFB Pokal unter einen Hut zu bekommen.

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen