Dosendieb mit Messer am Gürtel

image_pdfimage_print

Kassel (ots)

Leergut zurückgebracht und volle Bierdosen geklaut. So zeigte sich gestern Nachmittag (25.07.) ein 43-Jähriger aus Liebenau (Landkreis Kassel) in einem Geschäft im Kasseler Hauptbahnhof.

Der Mann kam in das Geschäft, um sein Leergut abzugeben. Anschließend griff er in das Regal, steckte sich zwei volle Bierdosen ein und wollte den Laden verlassen, ohne zu bezahlen.

Ein Hausdetektiv hatte den Diebstahl bemerkt und den Mann am Ausgang gestoppt. Anschließend verständigte der Sicherheitsmitarbeiter die Bundespolizei.

Messer am Gürtel und Haschisch in der Tasche

Bei der Durchsuchung des 43-Jährigen fanden die Beamten, neben den Bierdosen, auch eine geringe Menge Haschisch. Am Gürtel trug der Liebenauer ein griffbereites Fischereimesser (Klinge 9 cm). Dies hatte zur Folge, dass sich der Mann wegen Diebstahls mit Waffen verantworten muss. (Vgl. § 244 StGB)

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren gegen den 43-Jährigen eingeleitet.

Bundespolizeiinspektion Kassel


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen