Die besten Gadgets für den Sommer


Abenteuer Leben
 
 – Von der Riesen-Luftmatratze, auf der man angeblich laufen kann
 – bis zur Chillout-Matte mit Rückenlehne
–  ein Bio-Campingkocher mit Extra Funktionen wie einem USB Anschluß, denn der Kocher produziert auch Energie durch die Biomasse
–  eine aufblasbare Strandmatte
–  einem Solarlautsprecher mit 8 Std. Laufzeit sowie Freisprecheinrichtung und natürlich einer Powerbank
–  der Pool-Bull-Rider als absoluter Funpoint für alle Freunde im großen Pool oder Schwimmbad
 
 
– es gibt wieder jede Menge neuer Sommergadgets, die darauf warten, getestet zu werden.
 
 

 
 

 



Tier der Woche


Der wunderhübsche Oleg ? hat nicht nur eine tolle Mähne.

Nein, er hat auch einen tollen Charakter. 
➡ https://shelta.tasso.net/Hund/243382/OLEG #suchstieraus

 Er versteht sich bestens mit Hunden, läuft gut an der Leine und ist im Haus ein ruhiger Mitbewohner.❤ 

Er ist einfach ein ganz lieber Kerl. ? 

Was er sich für die Zukunft wünscht?

Eine Familie, die ihn fordert und mit ihm regelmäßig zum Hundesport geht.

Viele Unternehmungen mit seinen Menschen stehen definitiv auf seiner Wunschliste. ? Hundehilfe im Tal e.V.

 





Unfall zwischen Klein-Lkw und Straßenbahn am Brüder Grimm-Platz: 50.000 Euro Schaden


(ots)

Kassel: Heute Morgen will der Fahrer eines Klein-Lkw der Marke Peugeot in Höhe der Humboldstraße sein Fahrzeug wenden. Dabei übersieht er die herannahende Straßenbahn und es kommt zum Zusammenstoß. Die beiden Fahrzeuginsassen des Klein-Lkw werden verletzt.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Zusammenstoß heute Morgen gegen 7:50 Uhr. Der 51-jährige Fahrer des Klein-Lkw war auf der Wilhelmshöher Allee stadteinwärts in Richtung Brüder-Grimm-Platz unterwegs. Beim Wenden seines Fahrzeugs in Höhe der Humboldstraße übersah er vermutlich die in gleiche Richtung fahrende und vorfahrtberechtige Straßenbahn. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Er und sein 29-jähriger Beifahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt und vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus verbracht. Der Fahrer und die Fahrgäste der Straßenbahn blieben nach derzeitigen Kenntnissen unverletzt.

An dem Schienenfahrzeug war ein Schaden im Frontbereich von 35.000 Euro entstanden. Beim Peugeot des 51-Jährigen war die linke Fahrzeugseite stark eingedrückt worden und ein Schaden von ca. 15.000 Euro entstanden. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Es kam zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Polizeipräsidium Nordhessen





Schwalmstadt – Vermisste 12-jährige Guiliana K. aus Schwalmstadt ist wieder da


(ots)

Schwalmstadt Vermisste 12-jährige Guiliana K. aus Schwalmstadt ist wieder da Zeit: 24.07.2019, 12:10 Uhr

Die seit gestern Abend, 19:00 Uhr, vermisste 12-jährige Guiliana K. aus Schwalmstadt ist wieder da.

Das 12-jährige Mädchen wurde heute um 12:10 Uhr durch eine Streife der Schwalmstädter Polizei in Treysa in der Bahnhofstraße aufgegriffen und anschließend wohlbehalten in die Obhut der Angehörigen übergeben.

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder

 





Urlauberlawine kriecht im Schneckentempo Sommerreisewelle auf dem Höhepunkt: Alle sind in Ferien ADAC Stauprognose für 26. bis 28. Juli


Wer am Wochenende in den Urlaub fährt oder nach Hause zurück will, macht viel mit.

Die Reiserouten werden zeitweise zum Dauerparkplatz. Ganz Deutschland ist jetzt auf Achse.

Aus Baden-Württemberg und Bayern rollt die erste, aus Teilen der Niederlande die zweite Reisewelle.

Auf dem Heimweg sind schon viele norddeutsche und skandinavische Autourlauber, bei denen demnächst die Ferien enden.

Die Staus auf den Rückreisespuren haben es somit genauso in sich wie die in Richtung Urlaubsziele.

Im Großraum Mannheim – Heidelberg – Speyer muss zusätzlich mit viel Besucherverkehr durch das Formel-1-Rennen in Hockenheim gerechnet werden.

Wer sich diesem Stress nicht aussetzen will, verschiebt seine Fahrt auf einen stauärmeren Tag wie Montag oder Dienstag.

 

Die besonders belasteten Fernstraßen (beide Richtungen):

   - Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
   - A 1 Bremen - Hamburg - Puttgarden
   - A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
   - A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
   - A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
   - A 7 Hamburg - Flensburg
   - A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
   - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
   - A 9 Berlin - Nürnberg - München
   - A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Speyer
   - A 81 Heilbronn - Stuttgart - Singen
   - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
   - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
   - A 96 München - Lindau
   - A 99 Umfahrung München

Auch im benachbarten Ausland drohen am Wochenende sehr lange Staus – egal, ob nach Norden oder Süden. Die Staugefahr ist in allen Richtungen groß. Zu den Problemstrecken zählen unter anderem Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route sowie die Fernstraßen zu den italienischen, französischen und kroatischen Küsten. Entlang der österreichischen Inntal-, Brenner- und Tauernautobahn ist zudem wegen der Sperre von Ausweichrouten mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Eine detaillierte Übersicht über die Staufallen im Ausland gibt es unter => bit.ly/adac_staufallen_ausland. An den drei Autobahngrenzübergängen Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim) muss mit langen Wartezeiten gerechnet werden.

ADAC





Der treueste Freund des Menschen: Um Baby zu schützen: Heldenhafte Hunde attackieren Kobra


Als sich eine Kobra auf den Philippinen

in ein Haus schleichen wollte,

sprangen zwei Hunde ein und

attackierten mutig das Reptil.

Doch der Preis für die beiden Vierbeiner war hoch.

 

 





Zoll am Frankfurter Flughafen deckt Schmuggel von 184 kg unversteuertem Wasserpfeifentabak im Reiseverkehr auf


Frankfurt am Main (ots)

Insgesamt 184 Kilogramm unversteuerten Wasserpfeifentabak aus Dubai stellte der Zoll am Frankfurter Flughafen am 07. Juni sicher. Bei der Kontrolle des Gepäcks von Reisenden eines Fluges aus Bahrain befragte eine Zollbeamtin drei Französinnen im Alter zwischen 23 und 36 Jahren im grünen Ausgang für anmeldefreie Waren nach dem Inhalt ihrer Koffer. „Die Frauen gaben an, Wasserpfeifentabak dabeizuhaben, den sie für einen Bekannten in Paris mitbringen sollten“, so Lena Drechsel, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main. In den insgesamt 11 Gepäckstücken fand der Zoll 184 Tüten Tabak der Marke „Al Fakher“. Der geschmuggelte Tabak hatte einen Warenwert von 3.312 Euro. Der so verhinderte Steuerschaden beträgt 8.876,05 Euro. Gegen die Reisenden wurde ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung eingeleitet. Der Tabak wurde beschlagnahmt und wird nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Zusatzinformation: Im Jahr 2018 gab es beim Hauptzollamt Frankfurt am Main es eine Häufung von Tabakschmuggel im Reiseverkehr, meistens mit gewerblichem Hintergrund. Insgesamt wurden 50 Fälle aufgedeckt, mit insgesamt ca. 1,3 Millionen Zigaretten sowie 584 Kilogramm Tabak. Der hier verhinderte Gesamtsteuerschaden betrug 357.288 Euro. Unversteuerter Tabak unterscheidet sich nicht von anderen Schmuggelgütern. Auch Wasserpfeifentabak unterliegt in Deutschland der Tabaksteuer. Der Mindeststeuersatz beträgt 22 Euro pro Kilogramm, je nach Sorte und Kleinverkaufspreis. Als Nachweis der Versteuerung müssen auf den Tabakwaren deutsche Steuerzeichen angebracht sein. Ansonsten ist die Einfuhr illegal.

Das Hauptzollamt Frankfurt am Main ist zertifizierter Arbeitgeber nach dem Audit „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“. Wir bieten Ausbildungsplätze an. Näheres unter www.zoll.de – Beruf und Karriere.

Hauptzollamt Frankfurt am Main





Christian Lindner – Was für eine Schönheit! Stolz präsentiert er allen sein neues Liebesglück


Beim Besuch der Bayreuther Festspiele tauchte Christian Lindner nach seiner Scheidung mit einer Neuen auf.

Franca Lehfeldt ist die neue Frau an der Seite des 39-Jährigen.

Die 28-Jährige Fernsehjournalistin arbeitet bei RTL.

 

 

 





Ernährung kann bei chronischen Entzündungen helfen


Baierbrunn (ots)

Dass eine fleischreduzierte Kost mit viel Gemüse und Obst bei Rheuma hilft, ist belegt: Die Entzündungswerte bessern sich im Lauf der Therapie.

Da sich immer mehr Leiden als entzündungsbedingt entpuppen, gehen Forscher nun der Frage nach, inwieweit sich durch eine pflanzenbetonte Ernährung auch weitere Krankheiten wie Arteriosklerose, Depressionen oder Osteoporose positiv beeinflussen lassen. Auch wenn vieles noch unklar ist, betont Biochemikerin Prof. Cordula Siegmann aus Rheine im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“: „Gesund essen hat keine Nebenwirkungen, also getrost versuchen!“ Eine besondere Rolle spielen laut Experten Fette. Gesättigte Fette fördern Entzündungen eher. Fettes Fleisch, Wurst und fetter Käse schneiden daher schlecht ab, ebenso Fertiggerichte. Noch ungünstiger sind Transfette, die sich in vielen frittierten Produkten und Backwaren mit sogenannten teilgehärteten Fetten finden. Zudem haben Forscher die Arachidonsäure im Visier: Das typische Fleischfett, das auch in fetten Milchprodukten und Eiern steckt, ist zugleich der Stoff, aus dem der Körper entzündungfördernde Gewebshormone bildet. Fette Fische wie Lachs, Makrele oder Hering steuern mit ihren langkettigen Omega-3-Fettsäuren gegen.

Problematisch ist auch Zucker. „Wir haben reichlich Belege, dass alles, was den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe treibt, auch Entzündungsprozesse befeuert“, sagt Stoffwechselforscher Prof. Andreas Pfeiffer von der Berliner Charité. In Lebensmittel übersetzt heißt das: Ob Brot oder Nudeln – Vollkorn ist immer die bessere Wahl. Eine der wichtigsten Strategien im Kampf gegen Entzündungsprozesse ist es, überflüssige Kilos abzubauen. Besonders das Fettgewebe am Bauch sei sehr aktiv, „es produziert reichlich Entzündungsbotenstoffe“, erläutert der Münchner Ernährungsmediziner Prof. Hans Hauner.

Mehr Informationen zum gegenwärtigen Forschungsstand sowie praktische Ernährungstipps finden Leserinnen und Leser im aktuellen „Senioren Ratgeber“.

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 7/2019 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

www.wortundbildverlag.de

Wort & Bild Verlag





Kroatien: Riesen-Spinne verursacht bei Urlaubern Panik


Diese Aufnahmen einer Riesen-Spinne in

Kroatien sind erschreckend:

Nähe der Stadt Trogir fotografierten Badegäste

eine gewaltige Spinne auf einer Boje,

nahe eines Badestrandes.

 

 





Tipps gegen Maden in der Biotonne und zum Umgang mit Bioabfällen


Bei den aktuell erwarteten hohen Sommertemperaturen treten vielfach Maden in der Biotonne auf. Die Umweltberaterin des Werra-Meißner-Kreises erreichen täglich Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, wie die Sommerplage einzudämmen sei. Hierfür gibt es eine Vielzahl hilfreicher Tipps:

 

  • Waschen: Nachdem die Tonne geleert wurde, ist es wichtig, dass sie von den Resten befreit wird. Mit einen Gartenschlauch kann man die Tonne innen restlos säubern. Bevor der Deckel wieder geschlossen wird, sollte die Tonne richtig trocken sein.
  • Als unterste Schicht in die geleerte und gesäuberte Tonne kommt eine Lage Zeitungspapier oder aber Eierkartons. Beide saugen die Feuchtigkeit auf. Grundvoraussetzung für eine saubere Biotonne ist Trockenheit. Dadurch entsteht kein Gestank und die Maden verlieren ihre Lebensgrundlage. Wenn Bioabfälle in Zeitungspapier eingewickelt werden, saugt es die Feuchtigkeit auf. Ebenfalls geeignet sind Küchenkrepp bzw. Servietten oder Papiertaschentücher. In mehreren Schichten hinzugegebene Sägespäne, trocknen die Essensreste zusätzlich aus.
  • Das Problem mit den Maden wird auch von der Industrie wahrgenommen. Durch Biotonnen-Pulver ist das Problem ebenfalls nach kurzer Zeit gelöst. Auch gelöschter Kalk oder Gesteinsmehl sorgen für Abhilfe.
  • Lavendelschnitt mögen Fliegen nicht. Es ist also immer günstig, etwas Lavendel in der Tonne zu haben.
  • Wer den Vögeln der Gegend ein Festmahl bieten möchte, kann den Deckel seiner Tonne offen lassen. Kaum ein Vogel kann da widerstehen.

 

Da die Sammelvorgaben in anderen Landkreisen leicht abweichen können, sei an dieser Stelle nochmals erwähnt, dass im Werra-Meißner-Kreis Essensreste schon seit der Einführung des Getrenntsammelsystems vor mehr als 20 Jahren in die Biotonne gehören. In den Kompostierungsanlagen der beauftragten Entsorgungsfirmen stellten Essensabfälle nie ein Problem dar. Anders ist das auf dem Kompost im eigenen Garten. Hier können Essensabfälle problematisch werden. Sind sie nicht ausreichend zerkleinert und mit dem sonstigen Bioabfall vermischt, findet kein ausreichender biologischer Abbau statt. Weitere Probleme sind beispielsweise die nicht so hohe Temperaturentwicklung im Hauskompost wodurch Unkrautsamen oder nicht gewünschte Bakterien überleben können. Bei unzureichender Einzäunung des Haufens können sich außerdem unter Umständen unerwünschte Tiere im Garten einfinden.

Es gibt Bürgerinnen und Bürger, die sich von der Biotonne haben befreien lassen und im Garten aber keinen erhöhten Aufwand mit Essensabfällen betreiben wollen. Sie werfen Essensabfälle einfach in den Restmüll. Das ist verboten und per Satzung ausgeschlossen. Daher müssen Essensresten in die Biotonne oder mit erhöhtem Aufwand in den häuslichen Kompost.

Seit dem 01. April 2015 werden Bioabfälle des Werra-Meißner-Kreises in der Kompostanlage des Landkreises Kassel in Lohfelden zusätzlich einer vorgeschalteten Vergärungsstufe unterzogen. Bei der Vergärung wird Biogas gewonnen. Aus dem Gärrest wird in der anschließenden Kompostierung der wichtige Bodenverbesserer Kompost erzeugt.

„Die Vorschaltung einer Vergärungsstufe stellt eine Optimierung des Sammelsystems dar. In anderen Landkreisen wird die Biotonne mit Vergärung auch gern als Bioenergietonne bezeichnet. Bei der Vergärung sind Essensabfälle besonders förderlich für die Gasbildung. Spezielle Bakterien entwickeln ohne Sauerstoff Methangas“, erläutert Umweltdezernent Dr. Wallmann. „Unkontrolliert in die Atmosphäre entweichendes Methangas ist klimaschädlich, eingespeist in Blockheizkraftwerke dient es jedoch der Stromerzeugung und damit dem Klimaschutz.“

Zum Schluss noch ein dringender Hinweis: Niemals Plastiktüten in die Biotonne werfen! Sie verrotten nicht!

Werra-Meißner-Kreis – Der Kreisausschuss





Super-Drink aus Möhren: Gute Gründe für ein Glas Karottensaft


Im Karottensaft steckt viel Gutes drin und der Körper hat es leicht,

die Nährstoffe aus dem Saft aufzunehmen und zu verwerten.

Ob auf Augen, Haut oder Verdauung:

Der Drink aus orangefarbenen Möhren wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv aus.

Mehr zu den guten Gründen im Video!

 

 





Erneute Hitzewelle kann Heimtiere in Gefahr bringen


Bildunterschrift: Keinesfalls sollten Tierhalter ihre Gefährten bei Hitze im Auto zurücklassen. Schon nach kürzester Zeit kann ein lebensgefährlicher Kreislaufkollaps drohen.
Copyright: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Der Deutsche Tierschutzbund warnt vor den Gefahren, die die erneute Sommerhitze für Tiere bereithält. Tierhalter sollten jetzt entsprechende Maßnahmen treffen und ihre Heimtiere bei den steigenden Temperaturen stets im Blick behalten. Im schlimmsten Fall droht der Tod durch einen Hitzschlag.

„Anders als der Mensch können viele Tierarten nicht schwitzen. Die meisten Heimtiere regulieren ihren Wärmehaushalt über Trinken oder Hecheln“, erklärt Dr. Moira Gerlach, Fachreferentin für Heimtiere beim Deutschen Tierschutzbund. „Deshalb ist jederzeit verfügbares frisches Trinkwasser wichtig. Außerdem braucht das Tier einen kühlen Schattenplatz, an den es sich stets zurückziehen kann. Große Anstrengungen sollten dringend vermieden werden.“

Idealerweise wird das Gassigehen mit Hunden in die kühleren Morgen- und Abendstunden verlegt. Ein Hundepool kann für die Vierbeiner die nötige Abkühlung bringen; Katzen bevorzugen dagegen ein schattiges Plätzchen im Garten oder ziehen sich gern ins kühlere Badezimmer oder den Keller zurück. Wer Kaninchen oder Meerschweinchen im Außengehege hält, sollte immer prüfen, ob sich ein großer Teil des Geheges den ganzen Tag über im Schatten befindet. Schatten spendende Häuschen, kühle Steinplatten oder feuchte aufgehängte Tücher können zusätzlich für Kühlung sorgen.

Unter keinen Umständen dürfen Tiere alleine im Auto gelassen werden. Auch bei bedecktem Himmel oder geöffneten Fenstern steigt die Temperatur im Inneren rasch auf 50 Grad und mehr an und das Fahrzeug kann so schon innerhalb weniger Minuten zur tödlichen Falle werden.

Schnelles Handeln bei Überhitzung

Um mögliche Veränderungen im Verhalten sofort feststellen zu können, sollten Halter ihre Tiere derzeit besonders aufmerksam beobachten. Bei ersten Anzeichen von Überhitzung wie starkem Hecheln und Unruhe gilt es, schnell zu handeln: Das Tier muss aus der Hitze gebracht werden; nasse Handtücher um die Gliedmaßen helfen bei der Abkühlung. Wenn Symptome auftreten, die auf einen Hitzschlag deuten, muss unmittelbar ein Tierarzt aufgesucht werden. Lebensgefährliche Kreislaufprobleme können sich durch stark gerötete oder sehr blasse Schleimhäute, flache Atmung, verlangsamte Reaktionen und apathisches Verhalten äußern. Dringende Warnsignale sind außerdem Gleichgewichtsstörungen, Erbrechen und schließlich Bewusstlosigkeit.

Weitere Informationen dazu, worauf Tierhalter achten sollten, gibt der Deutsche Tierschutzbund auf seiner Website: www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/heimtiere/tiere-und-hitze





Die Menschheit entwickelt sich zurück – definitiv


Model heiratet Hund: Nach 220 gescheiterten Dates

Buzz
Das frühere Model Elizabeth Hoad kehrt der Männerwelt den Rücken.
Nach 220 gescheiterten Dates hat sie aufgegeben.
Sie heiratet nun am 2. August ihren Golden Retriever Logan.
„Ich bin fertig mit Männern. In acht Jahren hatte ich 220 Dates, und es war eine Katastrophe.“
Mit diesen Worten begründet die Britin ihre Entscheidung.
Stattdessen heiratet sie nun ihren sechsjährigen Hund.
Dieser weiche nie von ihrer Seite.
 
 

 
 




E-Laden in privaten Tiefgaragen fast unmöglich Politik muss dringend Lösungen finden


München (ots) Bewohner von Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage haben kaum eine Chance, ihr Elektroauto zu Hause aufzuladen:

E-Lademöglichkeiten in Mehrfamilienhäusern / Politik muss dringend Lösungen finden. „obs/ADAC/ADAC e.V.“

Eine aktuelle ADAC Studie zeigt, dass nur die wenigsten Tiefgaragen oder Parkflächen mit Steckdose oder Wallbox ausgestattet sind.

Nur vier Prozent der untersuchten Objekte verfügen demnach über einen Stromanschluss, nur die Hälfte davon über wenigstens eine Ladesäule beziehungsweise Wallbox. Hauptgrund für die mangelhafte Infrastruktur ist laut Aussage der Immobilienwirtschaft das nicht geäußerte Interesse seitens der Mieter und Eigentümer. Als weitere Gründe werden die hohen Kosten, technische Probleme und regulatorische Unsicherheiten genannt.

Gründe für den fehlenden Stromanschluss / Politik muss dringend Lösungen finden. „obs/ADAC/ADAC e.V.“

Fortschritte sind dabei auch kurz- und mittelfristig nicht zu erwarten: Nur ein Viertel der befragten Unternehmen erwägt in den nächsten drei Jahren die Einrichtung von Lademöglichkeiten. Konkrete Pläne innerhalb eines Jahres verfolgen lediglich 13 Prozent.

Mitursächlich für die Zurückhaltung dürften die hohen rechtlichen und regulatorischen Hindernisse bei der Installation von Wallboxen sein: So verlangt das Wohnungseigentumsgesetz (WEG), dass bei Umbauten am Gemeinschaftseigentum alle Miteigentümer zustimmen müssen. Ist nur einer dagegen, kommt der Ausbau nicht zustande. Mieter haben hierauf bis heute keinen Anspruch. Die Pläne der Bundesregierung zur Beschleunigung des Hochlaufs der Elektromobilität werden dadurch gebremst.

Planungen für den Einbau von Lademöglichkeiten / Politik muss dringend Lösungen finden. „obs/ADAC/ADAC e.V.“

„Unter diesen Umständen wird es kaum gelingen, die Elektromobilität für alle Interessierten nutzbar zu machen“, kritisieren die ADAC Vizepräsidenten für Verkehr und Technik Gerhard Hillebrand und Karsten Schulze. Für Verbraucher sei es essentiell, dass sie ihr Fahrzeug unkompliziert zu Hause laden können. Denn rund 60 Prozent der Ladevorgänge von Privatnutzern fänden zu Hause statt. „Es ist deshalb notwendig, die Installation von Ladeinfrastruktur in Bestandsimmobilien zu erleichtern und das Miet- und Wohneigentumsrecht anzupassen. Das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz sollte noch in diesem Jahr einen Gesetzentwurf vorlegen“.

Für die Erhebung hat der ADAC die elf größten deutschen Städte ausgewählt: Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt/Main, Stuttgart, Düsseldorf, Leipzig, Bremen, Dresden und Hannover. Insgesamt wurden 1.410 einschlägige Unternehmen nach der Anzahl der betreuten Objekte mit mehr als 10 Stellplätzen befragt. Davon unterhielten 310 Unternehmen mindestens ein Objekt dieser Größenordnung. Zusammen verwalten sie 4.815 Tiefgaragen oder Parkflächen. Die detaillierten Ergebnisse finden Sie unter http://adac.de/laden-tiefgaragen.

ADAC





Betrüger am Telefon ergaunert über 1.000 Euro – Codes von Gutscheinkarten übermittelt


Korbach (ots)

Am Samstagnachmittag hat ein unbekannter Betrüger telefonisch bei einem Korbacher Supermarkt 1.025 Euro erschwindelt.

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich als autorisierte Personen ausgeben und die Codes von Guthabenkarten in Verkaufsstellen erfragen.

Bei dem Anruf im Supermarkt in Korbach brachte der Anrufer eine Angestellte dazu, ihm die Codes von mehr als zwanzig ITunes-Karten mitzuteilen.

Er wirkte seriös und professionell. Der Betrüger gaukelte der Angestellten vor, er sei von der Zentrale des Marktes und müsse die Karten überprüfen.

Im Display bei der Angerufenen erschien auch die Telefonnummer der Zentrale.

Als dem Markleiter des Supermarktes später Zweifel aufkamen, war es bereits zu spät: Alle iTunes-Karten waren bereits eingelöst.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei:

  • Immer wieder versuchen Betrüger mit Anrufen in Geschäften, Tankstellen und anderen Verkaufsstellen, die Guthabenkarten anbieten, an die Zahlen-Kombinationen zu gelangen, um illegal an anonyme Zahlungsmittel für Internetgeschäfte zu gelangen.
  • Die Täter geben sich als autorisierte Personen, zum Beispiel Mitarbeiter von Zentralen, aus und bringen die Angestellten der Geschäfte dazu, die Codes von Gutscheinkarten telefonisch zu übermitteln.
  • Die Täter verschleiern ihre Anrufnummern mit einer Methode, die Call ID Spoofing genannt wird. Die Betrüger manipulieren ihre Telefonanschlüsse, so dass beim Angerufenen eine andere Telefonnummer angezeigt wird.
  • Autorisierten Personen führen keine telefonischen Überprüfungen in den Geschäften durch.

Die Polizei rät daher, am Telefon keine Kartencodes an Unbekannte weiterzugeben.

Vertrauen Sie nicht der im Display angezeigten Telefonnummer.

Bei Zweifeln erfragen sie Name und Funktion des Anrufers. Rufen Sie in der Firma oder der Zentrale unter der Ihnen bekannten Nummer zurück.

Notieren Sie sich Name und Anrufernummer und melden dubiose Anrufe bei der Polizei.

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg





AstronomiCON 2019 in Kassel


Am 21. und 22. September 2019 findet zum ersten Mal die AstronomiCON statt.
Die documenta-Halle in Kassel verwandelt sich an jenen zwei Tagen zum Mekka für all jene, deren Herz für Filme, Comics, Musik und noch vieles mehr schlägt. Ganz nach dem Motto »Come by and discover the difference«, wird die AstronomiCON den Fans
das etwas andere Convention-Erlebnis bieten. So liegt der Schwerpunkt der Gäste auf Schauspieler und Schauspielerinnen der deutschen Kino- und TV-Landschaft.

Besonders freuen darf man sich diesbezüglich auf die drei Charakterdarsteller Claude-Oliver Rudolph, Martin Semmelrogge und Ralf Richter, die alle eint, dass sie im Filmklassiker DAS BOOT mitgewirkt haben. Doch auch Katja Bienert hat deutsche Filmgeschichte geschrieben, da sie in jungen Jahren in zwei Filmen der skandalumwobenen SCHULMÄDCHEN REPORT-Reihe zu sehen war. Exotisch wird es dank der attraktiven Wilma Elles, die sich gewissermaßen zwischen zwei Welten bewegt, da sie sowohl in der Türkei wie auch in Deutschland als Schauspielerin erfolgreich aktiv ist.

Doch auch international bekannte Namen werden sich an AstronomiCON die Ehre geben. Allen voran Brian Yuzna, dem wir als Regisseur die Kultklassiker BRIDE OF RE-ANIMATOR und RETURN OF THE LIVING DEAD 3 zu verdanken haben. Die beiden Actionhelden Don „The Dragon“ Wilson und Olivier Gruner werden wiederum dafür sorgen, dass sich alle Fans des Actionkinos der 80er Jahre an der AstronomiCON wie Zuhause fühlen werden. Die aktuelle Generation der Actionhelden wird anderseits durch Mark Strange vertreten werden, der als Schauspieler in den USA, England und China aktiv ist.
Um den Fans ein einmaliges Erlebnis zu garantieren, stehen alle Stars an der AstronomiCON für Autogramme und Fotoshootings zur Verfügung.

Ein ganz besonders Fotoevent wird dabei die Möglichkeit sein, sich mit Brian Yuzna ablichten zu lassen, während man selbst als Butthead aus dem Kultfilm Dark Society vor der Kamera steht.
Weitere Programmpunkte mit den Stars sind interessante Q&A, in welchen sie über ihre Filme und ihre Arbeit berichten, während Dining with the guests dazu einlädt, Seite an Seite mit den Stars zu dinieren.

Die AstronomiCON bietet jedoch noch viele weitere Attraktionen. So wird es ausgewählte Screenings geben, bei welchen man u.a. die Chance haben wird, die Macher von SKY SHARKS zu treffen. Mit dem German Underground Corner wird der deutschen Independent-Filmszene Tribut gezollt, welche vor Ort durch die Filmemacher Oliver Krekel, Jochen Taubert und den Mitgliedern von Infernal Films vertreten sein wird. Passend dazu lädt der Short Film Corner ambitionierte und talentierte Filmemacher dazu ein, ihre Kurzfilme vor einem interessierten Publikum zu zeigen.

Für alle Freunde von elektronischer Musik wird es einen Auftritt von The Robots geben, der Band von KRAFTWERK-Keyboarder Fernando Abrantes, die sich musikalisch ganz der Huldigung von KRAFTWERK verschrieben hat. Wer sich eine kleine Auszeit gönnen möchte, kann dies in der Movie Lounge tun, in welcher man sich mit Gleichgesinnten zu Gesprächen und zum Fachsimpeln trifft.
Flankiert werden alle genannten Programmpunkte von einem großen Händlerbereich und diversen Fangruppen, die auch dafür sorgen werden, dass an der AstronomiCON keine Langeweile aufkommt.

Mehr Infos zur AstronomiCON gibt es unter: http://astronomi-con.de


 

 




PKW in Vollbrand, erhebliche Verkehrsbehinderungen



Bericht:
Gestern um 12.40 Uhr wurden Einheiten der Feuerwache 1 zu einem PKW-Brand auf die BAB 49 alarmiert.

In Fahrtrichtung Marburg, kurz vor der Anschlußstelle Kassel-Industriepark, stand ein PKW in Vollbrand.

Das Erreichen der Einsatzstelle wurde den Einsatzkräften durch einen erheblichen Rückstau auf der BAB 7 erschwert.

Im Bereich der Abfahrt zur BAB 49 war ein Durchkommen für die Rettungskräfte aufgrund der Baustellensituation kaum möglich, aus diesem Grund wurde zusätzlich ein Tanklöschfahrzeug über die BAB 49 zur Einsatzstellle alarmiert.

Nach dem Eintreffen der Löschfahrzeuge konnte der PKW unter Atemschutz mit einem C-Rohr zügig abgelöscht werden.

Ebenfalls wurden noch ca. 10qm brennender Böschung abgelöscht.

Der PKW brannte völlig aus, durch die hohen Temperatruren wurde die Teerdecke im Bereich der Brandstelle erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die BAB 49 Richtung Marburg volll gesperrt, wodurch es zu massiven Verkehrsbehinderungen kam.
Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Eingesetzte Kräfte: 1 Einsatzleitwagen, 1 Hilfeleistungslöschfahrzeug, 1 Tanklöschfahrzeug, 1 Absicherungsfahrzeug (10 Einsatzkräfte)

FW Kassel

 





Schwalmstadt (Schwalm-Eder-Kreis: 12-jährige Guiliana K. aus Schwalmstadt wird vermisst


(ots) Seit gestern Abend, 19:00 Uhr, wird die 12-jährige Guiliana K. aus Schwalmstadt vermisst.

Guiliana ist ca. 155 cm groß, schlank und hat blonde lange Haare. Bekleidet ist sie mit einer dunklen Hose, einem schwarzen Pullover oder Jacke und trägt eine schwarze Umhängetasche bzw. Handtasche.

Guiliana könnte sich möglicherweise in Begleitung einer Jugendlichen aufhalten.

Letztmalig gesehen wurde Guiliana im Innenstadtbereich in Schwalmstadt gesehen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Guiliana.

Wer Guiliana antrifft, wird gebeten sich ihr anzunehmen und sofort die Polizei in Schwalmstadt unter

06691-94312

oder jeder andere Polizeidienststelle zu informieren.

Polizeipräsidium Nordhessen

 


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung