Bitte teilen um Personen dingfest zu machen: Polizei veröffentlicht Phantombild zum Enkeltrick in Baunatal und bittet um Hinweise

image_pdfimage_print

(ots)Baunatal (Landkreis Kassel):

Nachdem es Betrügern am 4. Juni 2019 gelungen war, mit der Enkeltrickmasche von einer Seniorin in Baunatal knapp 50.000 Euro zu ergaunern, veröffentlicht die Polizei nun ein Phantombild des Geldabholers.

Dadurch erhoffen sich die Ermittler der EG SÄM des Kommissariats 24 der Kasseler Kripo, die für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, Hinweise auf den bislang unbekannten Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Geldabholer trug schwarzen Anzug und blaue Kopfbedeckung

Das nun veröffentlichte Phantombild erstellten Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes gemeinsam mit dem Opfer. Der darauf zu sehende Mann, bei dem es sich um den Abholer der knapp 50.000 Euro handelt, soll etwa 1,75 Meter groß sein, eine mitteleuropäische Erscheinung, einen dickeren Bauch und dunkelbraune Haaren haben. Zur Tatzeit am 4. Juni soll er einen älteren schwarzen Anzug, eine blaue Kopfbedeckung und eine glänzende, teuer aussehende schwarze Lederumhängetasche getragen haben. Zudem soll er bei der Geldübergabe gehechelt haben, als sei er zuvor gerannt.

Geldübergabe in der Straße „Hünsteinplatz“

Die knapp 50.000 Euro übergab die Seniorin an dem 4. Juni, gegen 13:30 Uhr, in der Straße „Hünsteinplatz“ in Baunatal, in unmittelbarer Nähe zu der dortigen Kindertagesstätte, an den Geldabholer, bei dem es sich angeblich um einen Notar handeln sollte. Die Frau hatte zuvor an dem Tag mehrere Anrufe erhalten und war im falschen Glauben, ihrem Enkel beim Kauf einer Immobilie finanziell zu helfen. Dass es sich dabei jedoch um eine Betrugsmasche handelte, deckte später der echte Enkel auf.

Die Ermittler der EG SÄM bitten Zeugen, die Hinweise zu dem auf dem Phantombild abgebildeten Mann geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.