3. Bauabschnitt der KiTa Osterbach soll bis zum 19. Juli abgeschlossen sein

image_pdfimage_print

 

Sie ist guter Hoffnung und freut sich auf das Ende der Bauarbeiten: KiTa-Leiterin Ruth Schmidt möchte bis zum 19. Juli 2019 den dritten und letzten Bauabschnitt, den Krippengruppenbereich, abgeschlossen wissen. Nach den Sommerferien sollen die Kinder wieder in ihren Gruppenräumen starten. “Die (neuen) Kinder sollen ja auch die Zeit bekommen, sich gut in ihren eigenen Räumen einzugewöhnen”, sagt Ruth Schmidt. Apropos Räume: die Wände sind schon verputzt, die Fußböden sind in den zwei Gruppenräumen und in den zwei Schlafräumen gelegt. Die dritte (Pumuckel-) Gruppe, die Integrationsgruppe, erhält einen neuen behindertengerechten Wickelraum und ein neues Bad mit Kindertoiletten.

Alle Gruppenräume sind größer und heller und um jeweils einen Raum erweitert. Die Fenster sind jetzt bodennah und die Räume sind schallgedämmt. Ruth Schmidt: “Ich möchte mich bei allen bedanken, den Eltern und Kindern, für ihre Geduld in der anderthalbjährigen Bauphase. Und ich danke allen Bauarbeitern und dem Architektenbüro Gerlach mit Architekt Holl für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit. (di)

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen