Schnelles Internet der Telekom für mehr als 280.000 Haushalte in Nordhessen

image_pdfimage_print

  • Haushalte und Unternehmen profitieren vom Glasfaser-Ausbau
  • Bandbreiten bis zu 250 MBit/s
  • Mehr Tempo bei der Telekom buchen
NMC Bamberg
Netzmanagement Center der Deutschen Telekom AG

Breitband wird heute immer wichtiger – egal ob beim Bestellen, Video- Streamen oder beim Arbeiten von Zuhause. Die Deutsche Telekom hat daher in den letzten Jahren massiv in ihren Netzausbau in Nordhessen investiert.
Schwerpunkte des zu 100% selbst finanzierten Ausbauprogramms der Telekom in Nordhessen lagen vor allem in den größeren Kommunen, da der Zuschlag der letzten öffentlichen Ausschreibung für die ländlicheren Gebiete an den Wettbewerb ging.
Über 280.000 Haushalte in den Landkreisen Hersfeld Rotenburg, Kassel, Schwalm Eder, Waldeck Frankenberg und Werra Meißner sowie der Stadt Kassel können bereits heute schnelles Internet von der Telekom erhalten. 90% der Haushalte, die in den letzten vier Jahren von der Deutschen Telekom ausgebaut wurden, können Bandbreiten von 50 MBit/s bis 100 MBit/s erhalten, mehr als 50% sogar bis zu 250 MBit/s.

Die Entwicklung bleibt dabei nicht stehen, denn die Telekom plant derzeit den nächsten Schritt: Bis Ende 2019 sollen nahezu alle Anschlüsse die noch leistungsfähigere Supervectoring-Technik umgestellt werden. Dafür wird eine neue Systemtechnik in die Kabelverzweiger (die grauen Kästen am

Straßenrand) eingebaut. Die Umrüstung sorgt für noch höhere verfügbare Bandbreiten bei den Kunden mit deutlich schnelleren Internetanschlüssen mit bis zu 250 MBit/s. Die ersten Kunden in den Ausbaugebieten können schon heute zukunftssichere FTTH- Anschlüsse nutzen (FTTH: Fiber-To-The- Home/Glasfaser bis ins Haus).

„Wir erreichen durch unsere Investitionen rund 65% der nordhessischen Haushalte. Angesichts dieser Anzahl an ausgebauten Haushalten sind wir damit die klare „Nummer 1“ in Nordhessen.“, sagt George-Stephen McKinney, Pressesprecher der Telekom. „Mit unseren Produkten hat der Kunde individuellen Gestaltungsspielraum, ganz nach Wunsch: Anschlüsse, die Spielraum für private und geschäftliche digitale Anwendungen bieten, z.B. Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause und Cloud Anwendungen. Auch neue Technologien wie Virtual Reality, Telemedizin und Smart Home sind damit möglich.“

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom gibt es hier:

  • Persönliche Beratung vor Ort:
    Telekom Shops in Kassel, Korbach, Melsungen und Eschwege, Baunatal, Hofgeismar, Bad Wildungen und Treysa
  • Telekom Partner Shops in Bad Arolsen, Frankenberg, Fritzlar, Kassel, Hessisch Lichtenau, Bebra, Rotenburg und Bad Hersfeld

Internet: www.telekom.de/schneller Telefonisch:

  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
  • Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

Das Netz der Telekom in Zahlen
Die Telekom plant, in diesem Jahr rund 60.000 Kilometer Glasfaser zu verlegen. Die Verlegung eines Kilometer Glasfaser kostet im Schnitt 80.000 Euro. Das Glasfasernetz der Telekom misst aktuell über 500.000 Kilometer. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz ist rund 13.000 Kilometer lang.

Deutsche Telekom AG


 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen