Bei privatem Handyverkauf: Käufer entpuppt sich als dreister Dieb und flüchtet mit iPhone

image_pdfimage_print

 

Beispielbild

(ots)Kassel-Nord: Als dreister Dieb entpuppte sich am gestrigen Sonntag ein vermeintlicher Handykäufer gegenüber einer 30-Jährigen aus Kassel. Die Frau hatte ihr schwarzes iPhone 7 im Wert von ca. 300 Euro zuvor über ein Online-Kleinanzeigenportal zum Verkauf angeboten, woraufhin sich der spätere Täter bei ihr gemeldet hatte. Nachdem der Mann nach einigen Verkaufsgesprächen an der Wohnungstür des Opfers in einem Haus an der Gießbergstraße das Smartphone zur genaueren Betrachtung erhielt, ergriff er damit plötzlich die Flucht. Währenddessen zeigte der Unbekannte der Bestohlenen noch ein Messer und gab ihr den Hinweis, von einer Verfolgung besser abzusehen.

Täterbeschreibung

Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 20 bis 25 Jahre alten Mann mit mitteleuropäischem Äußeren und kurzen, dunkelblonden Haaren gehandelt haben. Er soll eine schwarze dreiviertellange Hose, ein T-Shirt mit einem auffällig großen, weißen Emblem auf der Vorderseite, ein blaues Basecap sowie graue Sportschuhe getragen haben. Zudem habe er einen dunklen Rucksack mit grünen Riemen mitgeführt und soll auf einem neongelben Fahrrad geflüchtet sein.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führen die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei.

Polizeipräsidium Nordhessen


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen