Kassel-Airport: Rhein-Neckar-Air bietet zusätzliche Flüge nach Sylt an

image_pdfimage_print

 

Zusätzliche Flüge im September nach Sylt ab Kassel Airport buchbar

Ab Pfingsten geht‘s  von Kassel in weniger als 1 Stunde direkt nach Sylt

Kassel 24. Mai  2019 – Die erste innerdeutsche Flugverbindung am Kassel Airport startet mit Rhein-Neckar-Air ab dem 08. Juni 2019 immer samstags mit einer direkten Flugverbindung in weniger als einer Stunde Flugzeit von Kassel nach Sylt.  Von der Nordseeinsel aus startet die Maschine jeden Samstag bereits um 10:30 Uhr zurück nach Kassel. Geplant waren zunächst 13 Umläufe bis Ende August 2019, jetzt wurde das Angebot aufgrund der guten Buchungsresonanz bis zum 14.09.2019 verlängert.

Geschäftsführer Dirk Eggert, Rhein-Neckar-Air: „Ende letzten Jahres haben wir entschieden, Kassel im Sommer mit in den Flugplan aufzunehmen. Zum einen haben wir auch von der Insel immer wieder erfahren, dass zwischen Sylt und der Region Nordhessen u. a. durch das traditionelle Seejugendheim des Landkreis Kassel eine ganz besondere Verbindung besteht. Zum anderen hat uns nach ersten Gesprächen auch das engagierte Feedback von den Partnern aus der Region überzeugt. Wir freuen uns sehr, dass unser Flugangebot in Kassel so gut angenommen wird und wir noch zwei zusätzliche Flugtage mit aufnehmen können.“

Lars Ernst, Geschäftsführer des Kassel Airport freut sich über die Verlängerung des  Angebots:  „Wir freuen uns sehr, dass die Rhein-Neckar-Air ihre Verbindung nach Sylt ab Kassel verlängert. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich diese Verbindung dauerhaft bei uns etablieren könnte.“

Angeboten werden die Flugtickets für einen Preis ab 179 € pro Einzelstrecke. Buchbar sind die Flugtickets in den regionalen Reisebüros und über die Buchungsseite der Rhein-Neckar-Air auf www.flyrna.com.

 

Ab Samstag, 08.06. – 14.09.2019

Sylt- Kassel 10:30-11:25 Uhr

Kassel-Sylt 12:00-12:55 Uhr

Flugzeug: Dornier 328, 31 Sitzplätze

Airline: Rhein-Neckar-Air aus Mannheim


NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen