Huskies und Wolfsburg verlängern Kooperation – Stephan Tramm kommt nach Kassel

image_pdfimage_print

 

Kassel, 15. Mai 2019. Die Kassel Huskies haben ihre Kooperation mit dem Erstligisten Grizzlys Wolfsburg um ein weiteres Jahr verlängert. Das gaben beide Vereine am Mittwoch bekannt. Zudem kommt mit Stephan Tramm (21) ein neuer junger Spieler nach Nordhessen.

Im Zuge der verlängerten Partnerschaft wird es bei den Wolfsburgern mit Eric Valentin, Valentin Busch, Steven Raabe, Jan Nijenhuis, Maximilian Adam und Lois Spitzner einen festen Pool an Förderlizenzspielern für die DEL2 geben. Von denen sind Eric Valentin, Lois Spitzner und Valentin  Busch dauerhaft für den Huskies-Kader vorgesehen. Bei den  Schlittenhunden  werden  im  Gegenzug Leon Hungerecker, Stephan Tramm und Mark Ledlin mit einer Förderlizenz für die DEL ausgestattet, sollen aber ebenfalls fest in Kassel zum Einsatz kommen.

„Wir haben im vergangenen Jahr mit der Kooperation begonnen und werden den eingeschlagenen Weg weiter gehen. Nach der abgelaufenen Saison wollen wir die Kooperation natürlich ausbauen“, kommentiert Joe Gibbs, Geschäftsführer der Kassel Huskies die Weiterführung der Zusammenarbeit.

„Daher wünsche ich unserem Partner für die kommende Spielzeit mehr Glück und vor allem Gesundheit als in der vorherigen Spielzeit.“

„Nachdem wir aufgrund von vielen Verletzungen unseren gemeinsamen Plan nicht optimal umsetzen konnten, haben wir für die kommende Saison einen größeren Pool an Spielern zur Verfügung. In Absprache werden wir im August entscheiden, welche Spieler leistungsmäßig in welcher Liga starten werden. Wir sind sehr froh, dass wir mit den Kassel Huskies in der DEL2 und mit den Saale Bulls Halle in der Oberliga Nord zwei sehr ambitionierte Teams als Partner haben“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.

 

Stephan Tramm wird ein Husky

Mit Stephan Tramm wechselt ein junger Verteidiger nach Kassel. Der 21-jährige durchlief über viereinhalb Jahre den Nachwuchs der Eisbären Berlin. Danach wechselte er in seine Geburtsstadt Hamburg und spielte dort DNL und Oberliga für den Hamburger SV. In den letzten drei Jahren lief der Rechtsschütze für die EXA Icefighters Leipzig in der Oberliga Nord auf. Dort entwickelte er sich zu einem festen Bestandteil der Sachsen-Defensive. In  der  abgelaufenen  Saison  steuerte  Tramm  37 Punkte (9 Tore, 28 Vorlagen) in 49 Spielen bei. Damit war er der punktemäßig beste Verteidiger der Icefighters.

Huskies-Trainer Tim Kehler über Stephan Tramm: „Stephan ist ein klasse, junger, deutscher Spieler, der ein technisch starkes Spiel besitzt. Er hat das Potenzial, ein Top-Verteidiger in der DEL2 und höher zu werden. Stephan wird sich gut in unsere erfahrene Verteidigung einfügen und wird bei uns jede Möglichkeit erhalten, sich innerhalb unserer Organisation zu einem guten Profi zu entwickeln.“

ECK


 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen