Die Gartenrowdys: Strauchveronika

image_pdfimage_print

 

Moin moin, meine Freunde der Gartenkunst, wir gehen heute mal wieder ins Beet und um genau zu sein in den Steingarten. Dort kommt es drauf an, dass Ihr geeignete Blumen einpflanzt, die mit den etwas kargeren Bedingungen umgehen können. Daher habe ich euch heute die Strauchveronika mitgebracht

Standort

Bei der Strauchveronika gibt es bei der Standortwahl etwas zu beachten, was nicht sehr häufig vorkommt. Setzt Ihr diese Pflanze im Halbschatten oder Schatten eures Steingartens ein, dann werdet Ihr ein Problem bekommen, denn die Pflanze wuchert dann sehr schnell und überdeckt ihn wahnsinniger Geschwindigkeit schnell alles. Daher ein Tipp: Ideal für Gräber die geeignet die im Halbschatten liegen. Pflanzt Ihr Sie in der Sonne an, dann habt Ihr dieses Problem nicht. Wie auch bei allen andern Steingartenpflanzen, die in den Gartenrowdy Steingarten kommen, benötigt diese Strauchpflanze einen kieshaltigen und durchlässigen Boden.

Habt Ihr den Standort gut gewählt werden euch die weiß-silbrigen Blüten erfreuen. Sie gehört in eurem Steingarten in den Hinter- oder Mittelgrund, je nachdem wie groß euer Steingarten ist, denn mit einer Wuchshöhe von gut 30 Zentimetern überragen sie gern die anderen kleineren Blumen.

Pflege

Die Strauchveronika bedarf nicht viel Pflege, außer sie fängt an zu wuchern. Um das zu verhindern, einfach die Triebe am Boden abtrennen und die Sache hat sich zumeist erledigt. Die meisten Strauchveronika sind winterhart und überstehen auch Minustemperaturen bis zu 30° Celsius. Falls es doch Frostschäden an dem Strauch geben, was meist neue Triebe betrifft, dann schneidet diese bitte zurück denn sonst verholz der Strauch sehr gern und sieht am Ende nicht mehr schön aus. Wenn Ihr die gefleckte Taubnessel in eurem Steingarten habt, dann wisst Ihr wann ihr auch der Strauchveronika Wasser geben müsst.  

Wenn Ihr den Strauch an einem anderen Standort auch haben möchtet, dann ist auch das ganz einfach. Schneidet im Sommer Stecklinge und setzt diese in einem Topf mit nährstoffreichem Boden und guter Belüftung. Wenn Ihr der Pflanze etwas Gutes tun wollt, dann gebt etwas Brennnessel Dünger hinzu und im nächsten Jahr habt Ihr dann einen weiteren großartigen Strauch, den Ihr an dem Standort eurer Wahl einsetzen könnt.

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen