Die anstehende Reformation des deutschen Glücksspielmarktes

image_pdfimage_print

 

Eine Reform des Glücksspielmarktes steht in Form eines neuen Staatsvertrages auf der Agenda der Politiker. Gerade im Markt der Sportwetten und des Online Spieles in Online Casino, sieht der Gesetzgeber Regelungsbedarf und hier soll es besonders im Bereich des Sportwettenmarkt mehr Rechtssicherheit geben. Das ist erklärtes Ziel und hier befinden sich einige juristische Baustellen, die unbedingt geregelt werden müssen.

 

Sportwetten und Glücksspiel in Deutschland boomt

In vielen Medien wird davon berichtet, dass Analysen der Branche des Glücksspielmarkt von rund 13 Milliarden Euro Brutto-Spielerträgen ausgehen, die deutlich machen welches Potenzial hier schlummert. Der Gesamtmarkt verzeichnet immer neue Umsatzrekorde und der Mark sei mindestens um 8 % insgesamt gewachsen. Das kennzeichnet die zurück liegenden Jahre 2014 und 2015 und das lässt sich zusammen in einen unregulierten und einen regulierten Markt unterscheiden. Der unregulierte Markt bildet eine Grauzone, die sich wiederum in einen bekannten grauen Markt und eine Schwarzmarkt unterteilen lässt. Da auch der nicht regulierte Teil des Sportwettenmarktes und des Online Glücksspiel, in gleichem Maße wie der regulierte Markt wächst, sieht der Gesetzgeber und insbesondere einige Politiker einen dringenden Bedarf zu reformieren und zu regulieren. Das ist die Basis und die Begründung, für eine Reform am gesamten Glücksspielmarkt.

 

Die Kehrseite der Regulierung als Ansatz für die Reform

Die Beobachtungen zum Wachstum am Markt bilden insgesamt auch die Kehrseite des regulierten Marktes ab. In den jeweiligen Glücksspielverträge und Gesetzen der Länder, liegt die rechtliche Zuständigkeit einer Regulierung bei den Bundesländern. Neben den klassischen Lotterien zählen auch Sportwetten zu den Branchen, die in die Zuständigkeit der Bundesländer gehören und so haben einige Online Anbieter nur bestimmte Länder als Firmensitz gewählt und so den Vollzug des geltenden Glücksspielgesetz zu umgehen. Glücksspiel ist somit Ländersache und die Reform soll eine Vereinheitlichung zwischen den Bundesländern erbringen. Ziel ist es dabei, dass alle 16 Bundesländer in Deutschland, dass Glücksspielgesetz in gleicher Weise anwenden. So soll jetzt in der Reform des deutschen Glücksspielmarkt, einheitliches Recht für alle Bundesländer gelten und das betrifft auch Glücksspiele im Internet.

 

Ein Glücksspielvertrag der rund 11 Jahre alt ist

Der seinerzeit geschlossen Glücksspiel Staatsvertrag aus dem Jahr 2008, sah ursprünglich neben einem staatlichen Monopol für das Glücksspiel, keinerlei Online Glücksspiele, Vermittlung von Sportwetten und anderen Veranstaltungen vor. Bereits 2010 entschied der Europäische Gerichtshof, dass dieses Monopol gegen europäisches Recht verstößt und empfahl den Mitgliedsstaaten in Europa, eine Regelung. Im Fall der deutschen Regelung stand somit außer Frage, dass die Bundesländer gefordert sind, hier europäisches Recht in den Staatsvertrag von 2008 aufzunehmen und umzusetzen. 2012 folgte der neue Glücksspiel Staatsvertrag, der für Sportwetten eine Experimentierklausel vorsah und damit 20 Sportwettenanbietern den Markt öffnete und für diese Anbieter eine Lizenzierung vorsah. Diese Konzessionen galten damals für rund 7 Jahre und 2019 steht nun eine neue Reform des deutschen Glücksspielmarktes an.

 

Der Sportwetten und Glücksspielmarkt wird liberalisiert

Die Reform die jetzt zur Diskussion ansteht bringt eine Liberalisierung des Marktes, auch für den Bereich der Online Anbieter und das Resultat wird im Ergebnis auch private Anbieter berücksichtigen. Das ist das erklärte Ziel aus der juristischen Vorgabe der EU und der europäische Gerichtshof hat hier klare Ziele festgelegt. Diese anstehende Reform wird jetzt die Rechtssicherheit für alle Marktteilnehmer bieten und auch der unregulierte Markt, die Grauzone die auch Umsatzsteigerungen in Millionenhöhe verbucht, wird mit in die legalisierte Liga mit aufgenommen. Private Anbieter von Sportwetten können demnächst Lizenzen und Konzessionen erwerben und das bietet im Umkehrschluss auch Rechtssicherheit für die Nutzer. Sportwetten werden legalisiert und nicht mehr nur staatliche Anbieter liefern jetzt zuverlässiges Spielvergnügen. Das bezieht sich auch auf den Markt der Online Casinos und insbesondere kann der Kunde demnächst ein reichhaltigeres Angebot vorfinden, auf das er sich verlassen kann. Nehmen wir dazu ein Beispiel; Sportwetten werden Vielfältiger und der Link: https://www.fussball.com/wettbonus/ verweist auf eine Angebot von Anbietern die im Vergleich stehen. Dazu lässt sich der Text diese Link zitieren, der einen Wettbonus für 2019, mit einem anschaulichen Überblick von über 25 Anbieter liefert. Hier zeigen sich als Kriterien im Ranking der Anbieter die gewährten Boniangebote und der entsprechende Wett-Bonus für Neukunden. Das bringt Vorteile für den Nutzer, denn er hat auf einen Blick alle bekannten und legalisierten Buchmacher auf einen Blick im Vergleich. Die Bedingungen der Anbieter sind im Überblick aufbereitet und auch die entsprechenden Einschränkungen sind hier integriert. Somit bringt die Reform des deutschen Glücksspielrecht mehr Vielfalt und die Öffnung des Marktes als Liberalisierung.

 

Werbung und Öffnung des Sportwettenmarkt als Ergebnis der Reform

Wie jetzt gehört ist das Glücksspielrecht in Deutschland eine Ländersache der Bundesländer und der Europäische Gerichtshof hat den Verantwortlichen Politikern das Recht eingeräumt bis 2019 eine rechtlich eindeutige Klärung in Harmonisierung zum EU Recht herbeizuführen. Das steht nun an und wird auch so von den Bundesländern angestrebt. Schließlich gibt es viel zu verdienen und somit wird es auch in Zukunft keine Grauzone der Sportwetten und der Online Anbieter mehr geben. Wenn alle Anbieter die Möglichkeit bekommen, sich an der Legalisierung zu beteiligen, dann werden hier mehr Anbieter um die Gunst der Spieler und Kunden werden. Shlie0ßlich ist Bandenwerbung und Werbung für Sportwetten mittlerweile anerkannt und ebenfalls legalisiert.

 

Was bedeutet die Reform des deutschen Glücksspielmarktes für die Kunden

Viele Spieler und Spoortwettenfreunde haben bis jetzt das Angebot des Online Marktes bei Sportwetten und Online Casinos genutzt. Vielen Nutzern war nicht eindeutig klar, dass viele Spiele und Wetten bei Anbietern abgehalten wurden, die eigentlich in einer rechtlichen Grauzone agierten. Über das Internet war es Anbietern auch möglich als schwarzes Schaf aufzutreten und Spieler und Wett-Enthusiasten abzuzocken. Gibt es nach der Reform des Glücksspielmarktes wirklich Rechtssicherheit? Diese Frage ist uneinheitlich zu beantworten, denn der Internet-Markt ist für jeden offen, der eine Webseite betreibt und das weltweit. Zunächst einmal müssen die positiven Signale dieser Reform gesehen werden, denn mehr Angebot bedeutet mehr Konkurrenz und das zeigt sich am Markt für den Kunden bei Sportwetten sehr vorteilhaft. So werden Anbieter mit mehr Bonus für Neukunden werben und das Angebot bei den Wetten wird einfach faszinierend vielfältig. Das sind die Ergebnisse einer Liberalisierung und Reform des Glücksspielmarktes in Deutschland.

 

Länderinteressen bei einer Reform des Glücksspielmarktes

Gehen wir einmal von den realen Zahlen des Umsatz aus und den Zahlen die bis jetzt als Gewinn für die Bundesländer in Deutschland beim Glücksspiel, den Lotterien und Sportwetten als Einnahmen zu verbuchen sind. Nach den Erhebungen des statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2010, sind für das Jahr rund 3,3 Milliarden Euro in den Staatskassen als Gewinn hängen geblieben. Jetzt 9 Jahre später, bei einem noch Umsatzstärkeren Markt kann sich jeder ausrechnen, wie hoch der Gewinn bei einem liberalisierten Markt mit größerem Volumen ausfällt. Wir erinnern uns an die Steigerungsraten der Umsätze aus den Jahren 2014 und 2015 von rund 8 bis 9 % und das sind Zahlen, die jeder Politiker gern hört. Gehen wir auch einmal davon aus, dass die Länder nunmehr Interesse hegen, den illegalen Sportwettenmarkt zu legalisieren, dann kann man auch einmal an die rund 5 Milliarden Euro dieses Umsatzes denken. Die Marktöffnung bringt also für jeden etwas, denn Rechtssicherheit und Legalisierung sind immer gut. Das gilt auch für Sportwetten und private Anbieter, die dann gern Kunden begrüßen, deren Wette nicht mehr in der rechtlichen Grauzone des Internet stattfinden müssen.

 

Fazit zur Reform des deutschen Glücksspielmarktes

Bis jetzt bestand die Regulierung und die Legalisierung des Glücksspielmarktes aus Übergangsregelungen und der Zuständigkeit der Bundesländer in Deutschland. Jedes Bundesland hatte hier eine eigene Sicht der Dinge. Die Reform bringt Klarheit für alle, die sich als Kunden mit Sportwetten und Online Casino Spielen beschäftigen, staatliche Anbieter und vor allem privater Anbieter von Sportwetten und den Online Casinos. Diese Reform ist seit rund 12 Jahren auf dem Weg und jetzt endlich wird es Rechtssicherheit für alle Anbieter geben. Gerade für den Kunden der Sportwetten ist diese Nachricht als Fazit eine Empfehlung, denn aus der Grauzone des Marktes, wird eine legalisierte Zone, die alle Anbieter erfasst und eine Angebotsvielfalt erzeugt.

 

Posts Grid

„Spessart“ schließt sich NATO-Einsatzverband an

(ots) Am Freitag, den 15. Januar 2021 wird der Betriebsstofftransporter „Spessart“ formal ein Teil der…

Guter Vorsatz fürs Klima: Über 7 Millionen Deutsche planen 2021 den Wechsel zu Ökostrom

(ots) LichtBlick Studie zeigt: Vor allem junge Menschen wollen mit ihrer Entscheidung für einen nachhaltigen…

NABU: Nord Stream 2 – unnötige Energie-Infrastruktur und klimapolitisch gefährlich

  Die Diskussion um Nord Stream 2 hält an: Die in der vergangenen Woche vom…

Luna bleibt an der Spitze – TASSO veröffentlicht die beliebtesten Tiernamen für das Jahr 2020

Sulzbach/Ts., 14. Januar 2021 – Seit mehr als einem Jahrzehnt führt Luna nun schon die Hitliste…

Connemann: Ernährung wichtiger denn je

  (ots) Am gestrigen Donnerstag debattierte der Deutsche Bundestag den Ernährungspolitischen Bericht der Bundesregierung. Dazu erklärt…

Halbzeit bei „Echt kuh-l!“

  (ots) Drei Monate sind seit dem Start des bundesweiten Schulwettbewerbs „Echt kuh-l!“ des Bundesministeriums für…

Stadtmuseum Kassel erhält Schenkung eines Porträts von Sigmund Aschrott

Eine neue Schenkung bereichert ab sofort die Sammlung des Stadtmuseums: Aus Großbritannien hat das Museum…

Holt die Umwelt an den Tisch!

  Die Umweltminister:innen der Länder haben ihre Amtskolleg:innen der Agrarministerien aufgefordert, sie in die Ausarbeitung…

Neuer Podcast: AUSFÜHRUNG!

AUSFÜHRUNG! Im letzten Jahr hatte ich durch die Arbeit an meinen Büchern „Führen im Grenzbereich“…

Schutz vor Covid-19 darf keine Frage des Geldbeutels sein

  (ots) Berlin. Die Covid-19-Pandemie hat die Situation von Millionen Menschen, die ohnehin am oder unter…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung