Allendorf (Eder) – Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte gegen männliche Person mit Messer

image_pdfimage_print

 

Beispielbild

Korbach (ots) Am gestrigen Nachmittag gegen 15:30 Uhr wurde die Polizei über Notruf verständigt, dass eine 44-jährige Frau in Allendorf (Eder) in einem Mehrfamilienhaus durch einen männlichen Bekannten mit einem Messer bedroht werde.

Die zum Einsatzort entsandten Polizeibeamten trafen im Eingangsbereich eines Mehrparteienhauses eine männliche Person an, die mit einem Messer bewaffnet war.

Der mehrfachen Aufforderung der Polizeibeamten, das Messer abzulegen, kam die Person nicht nach, sondern bewegte sich mit dem Messer in der Hand auf die Polizeibeamten zu.

Nach entsprechender vorheriger Ankündigung gab einer der Polizeibeamten zwei gezielte Schüsse auf die Beine des Mannes ab.

Hierdurch erlitt der Mann Schussverletzungen am Bein und konnte durch die Beamten überwältigt werden.

Nach entsprechender Erstversorgung durch die Polizeibeamten und den eingetroffenen Notarzt wurde der Mann zur weiteren Behandlung in das Universitätsklinikum nach Marburg verbracht.

Es bestehen nach jetzigem Kenntnisstand keine lebensgefährlichen Verletzungen.

Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zum Geschehen dauern an.

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen