Verfallen jetzt auch Männer in den Beautywahn? Unbekannte brechen in Kosmetiksalon ein

image_pdfimage_print

 

 

Kassel -In der Nacht zum Dienstag brachen bislang unbekannte Täter, in einen Beautysalon im Bereich Fasanenhof (Jussowstraße) ein. 

Die Tür zum Salon war leichtes Spiel zum aufbrechen, es entstand auch nur geringer Sachschaden.

Dann wurde erst einmal der Laden durchsucht. Was genau die Täter suchten ist bislang ein Geheimnis.

Der Begriff Kosmetik kommt vom altgriechischen Verb κοσμέω kosméo „ich ordne“, „ich ziere“, „ich schmücke“. 

Sicher scheint also, dass die Täter ein passendes Makeup für das kommende Osterfest suchten. 

Vielleicht war es auch ein Lidschatten, ein Eau der Parfum, ein Lippenstift, ein Mascara Stift oder gar der neue Nagellack in der absoluten Trendfarbe?

Um sich ein Makeup auszusuchen und ggf auszuprobieren braucht man Tageslicht und einen Spiegel.

Es steht also ebenfalls fest, dass die Täter dummerweise die falsche Uhrzeit für ihren Einbruch wählten, denn in der Zeit von Montagabend ab 19:00 Uhr wird das Licht im unbeleuchteten Laden immer schlechter.

Auch die sonst in der Beratung aktiven Verkäuferinnen fehlen in dieser Zeit völlig.

Also beschlossen die schönheitsaffinen Täter – wenigstens eine geringe Menge Geld mitzunehmen, um ggf. tagsüber wiederzukommen und eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Da der Wunsch hübsch zu sein nicht so aussergewöhnlich ist – das Einbrechen hingegen schon, sucht die Polizei folgerichtig auch nach Zeugen.

Wenn sie was gesehen haben, rufen sie doch mal bei der Polizei an unter: 0561/9100

 

 

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen