Nordhessische Fußballderbygeschichte im Landesmuseum entdecken

 

Eröffnung am Dienstag, den 16.04.2019 mit prominenter Talkrunde im Hessischen Landesmuseum

Am Dienstag, den 16. April 2019, um 18:30 Uhr werden im Hessischen Landesmuseum zwei Legenden des nordhessischen Fußballs, Jörg Müller und Bernd Lichte, von spannenden und lustigen Anekdoten aus der Geschichte des Derbys erzählen. Einlass ist ab 17 Uhr. Es besteht die Möglichkeit sich die Ausstellung bereits im Vorfeld der Eröffnungstalkrunde anzusehen. Die Moderation des Abends übernehmen Oliver Zehe und Armin Ruda.

Vom 16. April bis 19. Mai 2019 präsentiert die Museumslandschaft Hessen Kassel in Zusammenarbeit mit dem KSV Hessen Kassen und dem KSV Baunatal ein Schaufenster in die nordhessische Fußballderbygeschichte. Die kleine, feine Sonderausstellung »Fußball bewegt Nordhessen. Das Derby von KSV Baunatal und KSV Hessen Kassel« blickt auf spannende Begegnungen der beiden Mannschaften zurück und erzählt interessante Geschichten über das Derby an sich.

Beide Vereine blicken auf eine lange Geschichte zurück, die nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus gesellschaftlicher und sozialer Sicht für Nordhessen interessant ist. Damit stellt das traditionsreiche Derby einen wichtigen Teil der jüngeren Geschichte der Region dar. 1974 kickten die beiden Mannschaften zum ersten Mal in der gleichen Liga um Punkte. Seitdem ging es oft hoch her im Baunataler Parkstadion oder im Kasseler Auestadion. Beispielsweise am 24. April 1976, als die Baunataler den KSV aus Kassel mit 5:0 vom Platz fegten und am Saisonende den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd feiern konnten. Oder am 18. August 1979, als Helmut Hampl vor 16.000 Zuschauern im Auestadion fast in letzter Minute einen mittlerweile legendären Freistoß zum 2:1-Siegtreffer der Kasseler ins Tor hämmerte.

Ein neuer Höhepunkt in der Derby-Geschichte soll am Ostermontag geschrieben werden: mit einem ausverkauften Auestadion will der KSV Hessen Kassel den bisherigen Zuschauerrekord in der 5. Spielklasse knacken.

mhk


Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen