Blitzdiebstahl beim Juwelier: Kleiner Mann rafft Schmuck zusammen und flüchtet

 

Kassel (ots) – Kassel: Am gestrigen späten Dienstagmorgen griff ein auffallend kleiner Mann, der als etwa 30-jähriger Südosteuropäer beschrieben wird, in die Auslage eines Juweliers in der Fußgängerzone und flüchtete mit Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro in Richtung Friedrichsplatz. Nun bitten die Ermittler des Innenstadtreviers um Zeugenhinweise.

Wie die Angestellten der Juwelierfiliale, die zwischen Wilhelmsstraße und Friedrichsplatz an der Oberen Königsstraße liegt, berichten, hielt sich der Mann gegen kurz vor 11 Uhr nur ganz kurz dort auf, bevor er Beute machte. Er betrat den Verkaufsraum, schaute sich die Schaufensterauslage an und noch bevor die Mitarbeiterinnen, die auf ihn zugingen, erreichten, grapschte er in die Auslage und flüchtete nach rechts aus dem Geschäft. Die Angestellten verloren ihn im Bereich des Friedrichsplatzes aus den Augen. Wie daraufhin festgestellt wurde, fehlten mehrere Kettenanhänger, Armkettchen und ein Armreif.

Der Täter soll etwa 1,65 groß und knapp 30 Jahre alt sein. Er wird mit einem südosteuropäischem Äußeren beschrieben. Bekleidet sei der Mann mit einer hellen Stoffjacke, grauen Trainings- oder Stoffhose und dunklen Turnschuhen gewesen.

Nun bitten die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte um Hinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 9100 bei der Kasseler Polizei gebeten.

Polizeipräsidium Nordhessen


 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen