Wie digital ist Deutschland? – Machen Sie mit bei der IKT-Befragung 2019!

image_pdfimage_print

 

Wiesbaden (ots) – 73 % der Internetnutzerinnen und -nutzer zwischen 16 und 74 Jahren kauften im ersten Quartal 2018 für private Zwecke online ein.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag Deutschland damit deutlich über dem Durchschnitt in der Europäischen Union (EU) von 58 %.

Diese Ergebnisse stammen aus der jährlichen Befragung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in privaten Haushalten, für die wieder freiwillige Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht werden.

Die Erhebung wird in allen Ländern der EU durchgeführt. In Deutschland werden dafür rund 12 000 Haushalte gesucht, die ab April 2019 an der kurzen amtlichen Befragung teilnehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Haushalte über einen eigenen Computer oder Internetzugang verfügen. Jeder teilnehmende Haushalt erhält als kleines Dankeschön für die Unterstützung eine finanzielle Anerkennung.

Interessierte Haushalte können sich beim Statistischen Amt ihres Bundeslandes anmelden.
Die Erhebung liefert europaweit vergleichbare Angaben unter anderem über Art, Häufigkeit, Zweck, Sicherheitsmaßnahmen sowie Bedenken bei der Internetnutzung. Diese Daten sind wichtig, um die Entwicklung der Digitalisierung in der Gesellschaft abzubilden.

Mehr Fakten zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten im EU-Vergleich gibt es bei Eurostat. Ergebnisse für Deutschland sind auf der Themenseite des Statistischen Bundesamtes sowie in den Tabellen 63931 der Datenbank Genesis-Online verfügbar.

Statistisches Bundesamt


 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen