Was tun, wenn man im Aufzug steckenbleibt?

image_pdfimage_print

 

Wie verhält man sich richtig, wenn man in einem Aufzug steckenbleibt?

Diese sieben Tipps sollten sie dabei beachten.

  1. Ruhe bewahren – Panik hilft weder ihnen noch ihren eventuell Mitfahrenden etwas.
  2. Bedienfeld des fahrstuhles betätigen. DRÜCKEN SIE den Knopf eines Stockwerkes unter ihnen. Nur einen Knopf! Nicht alle!
  3. Notruftaste betätigen. Warten sie auf Anweisung der Notrufzentrale – Es kann durchaus sein, dass es etws dauert bis der Anruf geroutet ist. Nicht schreien, dadurch versteht sie niemand besser.
  4. Ggf. auch die Notrufnummer der Feuerwehr oder Polizei anrufen.
  5. Niemals die Notausstiegsklappe öffnen, es sei denn sie werden dazu aufgefordert.
  6. Es besteht kein Grund zur Sorge. Auch wenn es länger dauert. Die Luftzufuhr ist durch den Aufzugsschacht gewährleistet.
  7. Der Aufzug ist sicher an vielen Stahlseilen aufgehängt und stürzt ganz sicher nicht ab.

 

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen