Huskies siegen sehr deutlich in Crimmitschau

image_pdfimage_print

 

Am heutigen Tag fand das Spiel der Eispiraten Crimmitschau als zweites Pre-Playoff-Spiel gegen die Kassel Huskies statt.

Austragungsort war der Sahnpark in Crimmitschau.

Nachdem die Huskies am vergangenen Freitag knapp gegen die Eispiraten verloren hatten, galt es nun dieses Spiel zu gewinnen oder die Saison damit zu beenden.

Anfangs gaben die Eispiraten richtig Gas und dominierten die ersten Minuten.

So vergingen die ersten vier Minuten und der Treffer für die Westsachsen war nur noch eine Frage der Zeit.

Doch nur 4.05 min nach Anpfiff stürmt Jens Meilleur (70) plötzlich im Alleingang nach vorn und zieht erfolgreich ab zum 0:1. Die Marke war gesetzt.

Nur 53 Sekunden später macht es ihm Sébastien Sylvestre nach. Ein zweiter Huskie zieht mit gegen nur einen Verteidiger – also viele Möglichkeiten – doch Sebastien zieht direkt ab und netzt ein zum 0:2.

Die Eispiraten haben in dieser Phase nicht mehr viel entgegenzusetzen und so ist es auch nicht verwunderlich, dass der nächste Treffer auch für die Huskies reserviert war. Jens Meilleur nutzt einen Abpraller und verwandelt zum 0:3.

3:30 min vor Ende des ersten Drittels gelang es den Eispiraten dann doch noch einen Anschlusstreffer zu einzunetzen.


Auch das zweite Drittel fing wieder genauso an und die Huskies ließen nichts zu.

Die erste Strafe des Abends bekam der Eispirat Schietzold, weil er leider vergaß sein Bein nachzuziehen und so fiel ein Spieler dummerweise drüber.

Diese Chance nutzte Richie Mueller (61) und erhöhte mit einem sehr präzisen Schuss, von seiner Lieblingsposition zum 1:4.

Nur 4 Minuten später prallt der Puck vom Torhüter der Huskies so heftig ab, dass er in Richtung des Crimmitschauer läuft.

Zwei Eispiraten laufen hinterher doch Richie (Schnell-wie-der-Blitz) Mueller nimmt die Verfolgung auf – zieht an beiden in der Mitte vorbei, schnappt sich den Puck und zieht erfolgreich zum 1:5 ab.

Sagenhafte Leistung eines Einzelspielers.

Noch im Mittelabschnitt versenkt Sam Povorozniouk dann auch noch seinen Puck zum 1:6, was auch Endstand des Spieles bleiben sollte.


Über das letzte Drittel gab es nicht viel zu berichten, denn auch hier dominierten die Huskies sehr gekonnt das Spiel.

Den Eispiraten bleibt somit nur die Hoffnung am Dienstag zu gewinnen, was nach dem knappen Ergebnis vom Freitag und dem deutlichen heutigen Sieg, nicht sehr wahrscheinlich ist.

0:1 Jens Meilleur (Alexander Heinrich, Gerald Kuhn) 04:05

0:2 Sébastien Sylvestre (Sam Povorozniouk, Derek Dinger) 04:58

0:3 Jens Meilleur (Toni Ritter, Sam Povorozniouk) 09:50

1:3 Adrian Grygiel (Julian Talbot, André Schietzold) 16:30

1:4 Richard Mueller (Jens Meilleur, Neil Manning) 21:39 – PP1

1:5 Richard Mueller (Nick Walters, Gerald Kuhn) 25:47

1:6 Sam Povorozniouk (Toni Ritter, Derek Dinger) 33:30

 

Rund 200 – 250 mitgereiste Kasseler Fans sahen ein wirklich gutes Spiel und eine leistungsbereite Mannschaft.

Wenn es am Dienstag so bleibt, macht das guten Mut für die anstehenden PlayOff-Spiele.

 

 


 

Zusammenfassung Pre-Playoff Spiel 1 in Kassel

 


Zusammenfassung Pre-Playoff Spiel 2 in Crimmitschau 

 


 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen