Vielfalt des Sports in Baunatal sichtbar machen – Fotoaktion in den Sozialen Netzwerken zum mitmachen

image_pdfimage_print

 

Sport auch virtuell erleben: Am 4. Mai sollen alle Baunataler ihre sportlichen Aktivitäten unter dem Hashtag #SportinBaunatal posten

(Baunatal) Sport hat in Baunatal seit vielen Jahrzehnten einen hohen Stellenwert – mehr als 16.000 Sportler sind in den 6 Hauptvereinen aktiv und mit der Deutschen Meisterschaft im Radsport oder Handball- und Fußballländerspielen ist Baunatal auch als bundesweiter Sportveranstalter bekannt.

Am 4. Mai will das Stadtmarketing Baunatal die Bandbreite des #sportinbaunatal  durch den Hashtag sichtbar machen. Jeder der an diesem Tag Sport macht, beim Sport zuschaut oder auswärts sportlich für Baunatal unterwegs ist kann sich beteiligen und mit dem Hashtag #SportinBaunatal auf Social-Media-Kanälen wie Facebook, Instagram oder Twitter seine Bilder teilen. Für alle Baunataler, die keinen Social-Media Account haben, gibt es auch die Option Bilder an foto@stamaba.de zu senden

Bereits für die jetzt anlaufende Promotion dieser Aktion wird mit überregional bekannten Baunataler Sportlern oder mit bekannten Baunataler „Sportgesichtern“ zusammengearbeitet.

So ziert etwa das Gesicht von FIFA Schiedsrichter Assistentin Katrin Rafalski oder das des Eintracht Braunschweig Trainers Andre Schubert die Werbeplakate dieser Aktion.

Der Samstag, 4. Mai wurde auch deshalb gewählt, da an diesem Tag Heimspiele der KSV Fußballer sowie der Handballer der GSV Eintracht und der HSG stattfinden. Zusätzlich zu dieser Aktion wird im Rahmen der Automobilausstellung „An der Stadthalle“ sportliche Aktivitäten für Groß und Klein zur Verfügung stehen.

Die hoffentlich vielen, bunten Sportbilder werden vom Stadtmarketing über eine Social Wall eingesammelt und als Bildergalerie auf verschiedenen Webseiten wie z.B. Baunatal.Blog gezeigt – so kann live zugesehen werden, wie der #sportinbaunatal aussieht.

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen