Theaterstück zur Prävention sexuellen Kindesmissbrauchs kommt nach Langen

 

 

Hessen – Das interaktive Theaterstück „Trau dich!“ für acht- bis zwölfjährige Mädchen und Jungen ist das zentrale Element der gleichnamigen bundesweiten Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Prävention sexuellen Kindesmissbrauchs. Die Schirmherrschaft für die hessische Kampagne übernehmen seit 2014 der Hessische Kultusminister und der Hessische Minister für Soziales und Integration.

Die insgesamt vier Aufführungen des interaktiven Theaterstücks „Trau dich!“ durch das Schultheater-Studio Frankfurt finden statt am

Dienstag, 12. März 2019 und Mittwoch, 13. März 2019
jeweils von 08:30 bis 13:00 Uhr,

in der Neuen Stadthalle Langen.

Am Dienstag, den 12.03.2019 besteht um 11:00 Uhr außerdem die Möglichkeit zu einem Pressegespräch mit den Verantwortlichen.

Um hessischen Schulen Trau dich! als erfolgreiches Präventionsangebot dauerhaft zur Verfügung stellen zu können, hat das Kultusministerium im Jahr 2017 mit der BZgA eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. „Wir wollen mit der Trau dich!-Initiative landesweit möglichst viele Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte und damit eine nachhaltige Sensibilisierung für diese Thematik erreichen“, hob Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz anlässlich der Premieren-Vorstellungen im Oktober 2017 im Schultheater-Studio in Frankfurt hervor. Seit 2017 unterstützt Hessen deshalb auch die bundesweite Initiative „Schule gegen sexuelle Gewalt“ des Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Dauerhafte Etablierung in Hessen

Zur dauerhaften Etablierung in Hessen hat der Kreidekreis e.V. als Träger des Schultheater-Studios Frankfurt von der BZgA die Nutzungsrechte für „Trau Dich!“ erworben, die ihn berechtigen, das Theaterstück in Hessen mit eigenem Ensemble zur Aufführung zu bringen sowie die dazugehörigen Begleitveranstaltungen für Eltern und Lehrkräfte zu organisieren. Die Aufführungen und Begleitveranstaltungen werden u.a. in Kooperation mit den Staatlichen Schulämtern, den regionalen Geschäftsstellen des Netzwerks gegen Gewalt, den Jugendämtern und den regionalen Fachberatungsstellen durchgeführt. Hessische Schulen können mit ihren Jahrgangsstufen 4 bis 6 auf das Theaterstück zugreifen und das Thema sexualisierte Gewalt gezielt gemäß Lehrplan behandeln.

Bisher erreichten die 50 Trau-dich!-Aufführungen in Hessen mehr als 140 Schulen mit rund 10.000 Schülerinnen und Schülern sowie mehr als 550 Lehrkräfte und rund 450 Eltern.

 

Original Content von: Land Hessen präsentiert durch das Nordhessen Journal

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen