Hitlers Geburtshaus wird abgerissen – 130 Jahre nach seiner Geburt

image_pdfimage_print

 

… und schlappe  74 Jahre nach seinem Ende.

Der Regierung in Österreich wollte das Haus abreißen, um keinen Wallfahrtsort für Neonazis zu bieten. 

Man enteignete die Besitzerin und gab ihr  310.000 €.

Das war der Besitzerin zu wenig und sie klagte.

Jetzt sprachen die Gerichte ( nach 8 jährigem Rechtsstreit) der Besitzerin weitere 1,5 Millionen € zu. 

Die Regierung bezahlt und das Haus wird abgerissen. Man hätte es durchaus schon Jahrzehnte vorher machen können.

Fazit: Die Regierungsmühlen mahlen sehr, sehr langsam aber sie mahlen.

 

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen