Gesetzesänderung bei der Pille: Das wird sich für Tausende Frauen ändern

image_pdfimage_print

 

Die Bundesregierung schüttet das Füllhorn aus.

Man möchte jungen Frauen das Verhüten vereinfachen und verlängert die Phase in der junge Frauen diese kostenfrei bekommen können.

Bislang galt – bis 20 Jahre alt = kostenfrei und dnach bezahlen.

Nun gibt es einen Referenten entwurf, der die kostenfreie Anti-Baby-Pille bis zu dem 22. Lebensjahr ermöglicht.

Diese Anhebung soll die gesetzlichen Krankenkassen rund 40 Millionen Euro im Jahr kosten.

 

 

 


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung