Zuckerrüben Lkw brannte aus und verteilte Ladung auf der Autobahn

image_pdfimage_print

 

Ein voll beladener Lkw mit Zuckerrüben, befuhr in der letzten Nacht, die BAB 49 in Fahrtrichtung Edermünde.

Aufgrund eines Reifenplatzers, verlor der 29 jährige Fahrer – die Kontrolle über seinen Lkw und dieser kippte um.

Der Lkw kam an der Leitplanke zum Stehen und fing sofort Feuer.

Der Fahrer konnte das Führerhaus gottlob noch rechtzeitig verlassen, bzw. bekam Hilfe durch Ersthelfer vor Ort.

Die gesamte Ladung lag auf der Fahrbahn.

Da der Lkw leicht in die Gegenfahrbahn ragte, kollidierte ein weiterer Lkw leicht mit diesem.

Der 57jährige Fahrer, der folglichweise in Fahrtichtung Kassel unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Die Autobahn musste also in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Es bestand bei diesem Unfall zusätzlich die Gefahr, dass der auslaufende DIeselkraftstoff in die Kanalisation gelaufen war. Die Untere Wasserbehörde wurde also informiert.

 

Gegen 04:20 Uhr wurde jeweils eine Fahrspur freigegeben.

Der Gesamtschaden dürfte sich auf rund 130.000 € belaufen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Baunatal, Gudensberg und Fritzlar

Vielen Dank an die Feuerwehr Gudensberg für die Bilder der Einsatzdokumentation

 

 

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen