Nach dem Zuckerrübenunfall drohte Gefahr durch das Öl

image_pdfimage_print

 

Die Feuerwehr Gudensberg musste am heutigen Vormaittag noch einmal ausrücken, um nach dem Brand des Zuckerrübenlkw das Öl zu binden.

Durch das Öl drohte nämlich in den Gulli zu laufen.

 

Da die BAB 49 sowieso noch teilweise gesperrt war, verursachte die Reinigung keine weiteren Verkehrsstörungen.

Das Restöl wurde gebunden und aufgenommen.

 

Einsatzort: A 49, Richtung Nord, Höhe Abfahrt Holzhausen
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 16/12, GWL 1, LF 10 Kats mit VSA , MTW Dorla , MTW Obervorscgütz,
Einsatzkräfte: 15

 

 

 

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen