Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht: Verursacher hinterließ Zettel mit falscher Telefonnummer

image_pdfimage_print

 

 

Kassel (ots) – Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel suchen Zeugen, die eine Verkehrsunfallflucht am vergangenen Montag im Kasseler im Stadtteil Bettenhausen beobachtet haben könnten. Ein bislang noch nicht bekanntes Fahrzeug streifte ein geparktes Auto hinten links und flüchtete.

Der Halter des am Fahrbahnrand in der Eichwaldstraße 37 geparkten BMW der 5er-Reihe gab gegenüber den eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost an, dass sein Fahrzeug den gesamten Montag zwischen 1:00 Uhr und 23:55 Uhr dort abgestellt war und der Schaden in Höhe von ca. 1.600 Euro in dieser Zeit entstanden sein muss. Der Verursacher hat an dem BMW zwar einen Zettel mit einer Telefonnummer hinterlassen, die allerdings nicht vergeben ist. Ob sie bewusst falsch aufgeschrieben worden ist oder es sich um einen Schreibfehler handelt, ist nicht bekannt. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler der Unfallfluchtgruppe, dass Zeugen einer Unfallflucht die Polizei informieren bzw. sich Kennzeichen verursachender Fahrzeuge notieren sollten. Auch wenn man beobachtet, dass jemand einen Zettel anbringt, ist dies keine Garantie dafür, dass der Unfallbeteiligte seinen gesetzlichen Verpflichtungen, wie zum Beispiel eine angemessene Zeit zu warten oder die Polizei zu verständigen, nachkommt.

Die mit den Unfallermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher in der Eichwaldstraße geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Aktuell finden Sie im Internet unter https://k.polizei.hessen.de/1857315339 und den sozialen Medien des Polizeipräsidiums Nordhessen eine Präventionskampagne zum Thema Unfallflucht.

Polizeipräsidium Nordhessen


 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen