Nach Kneipenbesuch: Vermeintlicher Bekannter umarmt 71-Jährigen und klaut ihm die Geldbörse

 

Kassel (ots) – Das Opfer eines Trickdiebs wurde in der Nacht zum heutigen Montag ein 71-Jähriger aus Kassel auf dem Heimweg nach einem Kneipenbesuch. Mit einer Begrüßung und einer innigen Umarmung hatte der Unbekannte dem Rentner im Stadtteil Wesertor auf offener Straße vorgegaukelt, dass er ein Bekannter sei und seinem verdutzten Gegenüber dabei das Portemonnaie aus der Hosentasche geklaut.

Bevor der überraschte 71-Jährige der Situation gewahr werden konnte, war der Täter mit der Geldbörse bereits über alle Berge. Die Ermittler des für Trickdiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Wie der 71-Jährige gegenüber der noch in der Nacht von ihm zu seiner Wohnanschrift gerufenen Streife des Polizeireviers Ost angab, war er etwa eine Dreiviertelstunde zuvor, gegen 0:30 Uhr, in der Ysenburgsraße, Höhe der Schützenstraße, das Opfer des Trickdiebs geworden. Der Täter soll anschließend mit seiner schwarzen Ledergeldbörse, mitsamt Bargeld und Bankkarten, in Richtung Schützenstraße / Bleichenweg geflüchtet sein. Die in der Nacht eingeleitete Fahndung nach dem Trickdieb verlief bislang ohne Erfolg.

Es soll sich um einen ca. 1,65 bis 1,70 Meter großen schlanken Mann mit südosteuropäischem Äußeren gehandelt haben, der dunkle Kleidung trug.

Zeugen, die den Ermittlern des K 21/22 Hinweis auf den Trickdieb geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen