Julius Kühn erfolgreich operiert

image_pdfimage_print

 

 

Handball-Nationalspieler Julius Kühn, in der Bundesliga für die MT Melsungen im Einsatz, hat sich wie geplant am Dienstag in Straubing bei Dr. Eichhorn dem notwendigen Eingriff am Kreuzband im rechten Knie unterzogen. Der Rekonvaleszent meldete sich heute erleichtert bei MT-Vorstand Axel Geerken zurück: “Die Operation ist gut verlaufen, ich habe derzeit keine Schmerzen. Ab jetzt geht es hoffentlich aufwärts.”
Der 25-jährige ist bereits wieder zurück in Kassel. In den nächsten Tagen wird sich entscheiden, wann und wo mit den Rehamaßnahmen begonnen wird.
Der Rückraum-Akteur spielte auch im Konzept von Bundestrainer Christian Prokop im Hinblick auf die im Januar stattfindende Heim-WM eine tragende Rolle. Nun muss die DHB-Auswahl genau wie die MT Melsungen für mindestens ein halbes Jahr ohne den wurfgewaltigen Shooter auskommen.

 

 

 

 


 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen